Nicht nur einer, sondern zwei: FC Bayern auch an Sané-Bruder interessiert

München - Die ungelöste Frage einer möglichen Verpflichtung von Leroy Sané (23) begleitet den deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern auch in sein anstehendes Trainingslager ab diesem Dienstag in Rottach-Egern.

Manchesters Leroy Sane liegt verletzt auf dem Rasen.
Manchesters Leroy Sane liegt verletzt auf dem Rasen.  © Frank Augstein/AP/dpa

Der am Sonntag im englischen Supercup am Knie verletzte Nationalspieler favorisiere einen Wechsel von Manchester City nach München, verschließe sich aber auch nicht einem Verbleib beim englischen Meister. Das berichtete die britische Zeitung "The Independent" am Montag.

Wie schwer Sané sich am Sonntag in der Partie gegen Champions-League-Sieger FC Liverpool verletzte, blieb am Montag zunächst unklar. "Der erste Eindruck war nicht gut, aber ich glaube, es ist nicht schlimm", hatte City-Trainer Pep Guardiola nach der Partie erklärt.

Auf die Frage, ob er sich mit dem Offensivspieler gestritten habe, sagte der einstige Bayern-Coach kopfschüttelnd: "Ich habe mir Sorgen wegen seiner Verletzung gemacht."

Sané war nach nur zwölf Minuten ausgewechselt worden und damit beim Sieg nach Elfmeterschießen gegen das Liverpool-Team von Trainer Jürgen Klopp nicht dabei. Der 23-Jährige zog sich im Zweikampf mit Liverpools Trent Alexander-Arnold eine Blessur am rechten Knie zu.

Nach der Partie verließ Sané leicht bandagiert das Londoner Wembleystadion und äußerte sich nicht.

FC Bayern München soll an Sidi Sané interessiert sein: Kommt der U17 Spieler mit seinem Bruder nach München?

Sidi Sané (16) soll im Fokus des FC Bayern liegen.
Sidi Sané (16) soll im Fokus des FC Bayern liegen.  © imago images / Eibner

Nach Informationen des "kicker" soll Leroy nicht der einzige Sané sein, den Bayern im Visier hat. Sidi Sané (16) spielt aktuell für die U17 des FC Schalke 04.

In München könnten die Brüder nun vereint werden, falls Leroy wechselt. Allerdings soll es noch kein Angebot für Sidi geben, schreibt die "Bild" am Montag. Schon 2016, als Leroy von Schalke zu Manchester City wechselte, soll Bayern Interesse an Sidi bekundet haben.

Wegen eines Kreuzbandrisses und einem Armbruch fiel Sidi in der U15 und U16 länger aus, aktuell wird er in der Schalker U17 von Frank Fahrenhorst trainiert. Der Stürmer spielt seit 2011 für die Gelsenkirchener.

Falls Bayern sich den zweiten Sané-Bruder sichern will, müssten sie sich direkt an Schalke wenden. Hier hat der 16-Jährige einen Fördervertarg.

Leroy Sané (23) wechselte 2016 vom FC Schalke zu Manchester City.
Leroy Sané (23) wechselte 2016 vom FC Schalke zu Manchester City.  © Adam Davy/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0