Kimmich-Hammer reicht fürs Pokal-Halbfinale! FC Bayern schlägt Schalke 04

Gelsenkirchen - Der FC Bayern ist eine Runde weiter! Die Münchner haben das Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den FC Schalke 04 knapp, aber verdient mit 1:0 (1:0) gewonnen.

Torhüter Alexander Nübel musste das Spiel gegen seinen künftigen Klub vom Spielfeldrand beobachten.
Torhüter Alexander Nübel musste das Spiel gegen seinen künftigen Klub vom Spielfeldrand beobachten.  © Guido Kirchner/dpa

Joshua Kimmich (40. Spielminute) erzielte den einzigen Treffer in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

Bayern-Trainer Hansi Flick musste auf Jerome Boateng wegen eines Magen-Darm-Infekts verzichten. Zudem fehlte Lucas Hernandez wegen einer leichten Sehnenreizung.

Daher bildeten David Alaba und Joshua Kimmich die Innenverteidigung. Auf den Außenverteidiger-Positionen spielten Davies und Pavard.

Im Vergleich zur 6:0-Gala der Bayern in Hoffenheim rückten Tolisso und Goretzka für Boateng und Zirkzee in die Startformation.

Thomas Müller gab den Lewandowski-Ersatz im Sturm.

S04-Coach David Wagner setzte Alexander Nübel auf die Bank. Nach zuletzt schwachen Leistungen des künftigen Bayern-Keepers wurde er durch Markus Schubert ersetzt. Viele Beobachter werteten dies als dauerhafte Entscheidung von Wagner.

Im Vergleich zur 0:3-Niederlage in Köln rückten zudem Becker, Todibo, Matondo und Burgstaller für Kabak (Beckenprellung), Raman, Harit und Gregoritsch (alle Bank) in die Startelf.

Schalke mit starker Anfangsphase, Kimmich ließ die Bayern jubeln

Manuel Neuer wehrt den Ball kurz vor dem heranrauschenden Guido Burgstaller ab.
Manuel Neuer wehrt den Ball kurz vor dem heranrauschenden Guido Burgstaller ab.  © Bernd Thissen/dpa

Schalke setzte bei Bayern-Ballbesitz auf zwei Fünferketten in der eigenen Hälfte. Trotz dieser defensiven Ausrichtung gehörte die erste gute Möglichkeit den Hausherren.

Schöpf tauchte am Strafraum auf und nahm Maß aufs lange Eck. Der Ball segelte nur wenige Zentimeter am Bayern-Kasten vorbei (5.).

Während sich die Münchner schwer taten, eine Lücke im S04-Abwehrbollwerk zu finden, lauerten die Königsblauen auf Konter. McKennie flankte auf Burgstaller, dessen artistischer Abschluss am Querbalken landete (12.).

Nach einer schönen Kombination über Alaba und Pavard kam Goretzka an der Strafraumgrenze zum Abschluss, der Ball zischte allerdings knapp am Tor vorbei (16.). Kurz darauf prüfte Pavard Nübel-Ersatz Schubert (22.).

Doch Schalke blieb gefährlich. Nach einem starken Oczipka-Freistoß war Neuer nur knapp vor Burgstaller am Ball (26.).

Die Münchner konnten ihren anschließenden Dauer-Druck nicht in gute Torchancen ummünzen. Ein Standard musste für die verdiente Bayern-Führung sorgen. Burgstaller köpfte eine Coutinho-Ecke mittig an die Strafraumgrenze, wo Kimmich den Hammer auspackte und verwandelte (40.).

Raman verpasste die Riesenchance für Schalke

Joshua Kimmich (v.r.n.l.) schießt den Ball vorbei an Schalkes Alessandro Schöpf und Schalkes Bastian Oczipka ins Tor zum 1:0.
Joshua Kimmich (v.r.n.l.) schießt den Ball vorbei an Schalkes Alessandro Schöpf und Schalkes Bastian Oczipka ins Tor zum 1:0.  © Guido Kirchner/dpa

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs konzentrierte sich Schalke 04 hauptsächlich auf die Defensive. Der FC Bayern begnügte sich zunächst mit Ballbesitz und Spielkontrolle.

Eine schöne Einzelaktion von Coutinho hätte beinahe für klarere Verhältnisse gesorgt. Der Brasilianer ließ zwei Schalker stehen und schlenzte das Spielgerät dann vom Sechzehner an die Latte (62.).

Der eingewechselte Raman hatte die Riesenchance auf den Ausgleich für die Königsblauen auf dem Fuß. Matondo zündete auf rechts den Turbo und flankte scharf auf den Belgier, der eigentlich nur noch einzuschieben brauchte, jedoch verstolperte (65.).

Goretzka verpasste zunächst aus kurzer Distanz mit dem Kopf (69.) und kurz darauf nur knapp mit einem sehenswerten Fallrückzieher (72.).

Von Schalke kam in der Schlussphase zu wenig, um noch den Ausgleich zu erzwingen. Die Bayern brachten die knappe Führung ohne größere Probleme über die Runden und zogen so ins Halbfinale des DFB-Pokals ein.

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0