Training beim FC Bayern abgebrochen: Sorge um Tolisso

München - Schrecksekunden für den Rekordmeister. Wegen eines Zwischenfalls mit Mittelfeldspieler Corentin Tolisso brach Trainer Niko Kovac das Training ab.

Sorge um Corentin Tolisso (l., im Bild mit Co-Trainer Hansi Flick): Das Sonntagstraining wurde abgebrochen.
Sorge um Corentin Tolisso (l., im Bild mit Co-Trainer Hansi Flick): Das Sonntagstraining wurde abgebrochen.  © David Inderlied/dpa

Gerade einmal ein paar Stunden nach der Gewissheit, dass der Nationalspieler und Bayern-Star Niklas Süle wegen eines Kreuzbandrisses operiert werden und lange pausieren muss (TAG24 berichtete), passierte bereits der nächste Schock.

Während des Sonntagstrainings des Rekordmeisters machte sich plötzlich große Sorge um den Gesundheitszustand des französischen Nationalspielers Corentin Tolisso breit.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, fasste sich der 25-Jährige während des Abschlussmatchs in der Herzgegend an den Oberkörper, setzte sich auf den Rasen.

Der Trainer des FC Bayerns reagiert sofort und brach das Training ab. Die Vereins-Mediziner seien sofort zu dem Spieler hingelaufen.

Soweit bislang vermeldet wurde, sei der amtierende Weltmeister inzwischen wieder wohlauf und man müsse sich keine zu großen Sorgen machen.

Offenbar war der Schwindelanfall lediglich eine kurze aber offenbar harmlose Schockreaktion seines Körpers gewesen. In der aktuellen Saison stand der Mittelfeldspieler insgesamt neunmal für den Bayern München auf dem grünen Rasen.

Leidet der Franzose Corentin Tolisso an gesundheitliche Problemen? Laut erster Untersuchung war es nur ein Schwindelanfall. (Archiv)
Leidet der Franzose Corentin Tolisso an gesundheitliche Problemen? Laut erster Untersuchung war es nur ein Schwindelanfall. (Archiv)  © Matthias Balk/dpa

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0