FC Bayern schießt Wolfsburg ab! Lewandowski mit Rekord-Tor

München - Der FC Bayern lässt im Rennen um die Meisterschaft nichts anbrennen. Die Münchner gewinnen vor heimischer Kulisse gegen den VfL Wolfsburg mit 6:0 (2:0).

Serge Gnabry, Rafinha und Jerome Boateng bejubeln den Treffer zur 1:0-Führung.
Serge Gnabry, Rafinha und Jerome Boateng bejubeln den Treffer zur 1:0-Führung.  © DPA

Die Tore in der ausverkauften Allianz-Arena erzielten Gnabry (34. Spielminute), Lewandowski (37./85.), James (52.), Müller (76.) und Kimmich (82.) für die Münchner.

Bayern-Coach Kovac setzte auf das von Bundestrainer Jogi Löw ausgemusterte Trio Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mats Hummels von Beginn an.

Vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool stand auch Rafinha in der Startelf, der sich für das Duell in der Königsklasse einspielen sollte, wenn Kimmich wegen einer Gelbsperre fehlen wird.

Bruno Labbadia nahm im Vergleich zum 1:1 gegen Bremen eine Veränderung in der Startformation vor: Brekalo ersetzte Klaus (Bank).

Die Münchner setzten das erste Ausrufezeichen der Partie. Müller setzte Lewandowski mit einem hohen Zuspiel im Strafraum in Szene. Der Pole scheiterte allerdings aus kurzer Distanz an VfL-Keeper Casteels (2.).

Die Defensive der Wölfe agierte in der Anfangsphase des Spiels durchaus diszipliniert und ließ nur wenig zu. Nach vorne strahlte der VfL jedoch keine Gefahr aus.

Robert Lewandowski avancierte mit seinem Treffer zum erfolgreichsten ausländischen Torschützen der Bundesliga.
Robert Lewandowski avancierte mit seinem Treffer zum erfolgreichsten ausländischen Torschützen der Bundesliga.  © DPA

Der FC Bayern betrieb zwar viel Aufwand, kam aber nur selten zu gefährlichen Abschlüssen. Lewandowski versuchte es aus rund 18 Metern mit einem strammen Flachschuss - Casteels hatte die Kugel im Nachfassen (29.).

Der Rekordmeister ging in Führung. Kimmich ließ Arnold an der rechten Strafraumkante alt aussehen und spitzelte den Ball dann zu Müller, der ins Zentrum spielte. Dort war Gnabry wacher als Knoche und schob den Ball über die Linie (34.).

Und Bayern legte direkt nach! James passte wunderschön auf Gnabry. Der 23-Jährige legte noch uneigennützig auf Lewandowski quer, der nur noch einzuschieben brauchte (37.).

Mit diesem Treffer kürte sich Robert Lewandowski übrigens zum erfolgreichsten ausländischen Torschützen der Fußball-Bundesliga (196 Tore). Vor einer Woche hatte der Pole mit Claudio Pizarro (195 Tore) vom SV Werder Bremen gleichgezogen.

James Rodriguez sorgte für die 3:0-Führung für die Bayern.
James Rodriguez sorgte für die 3:0-Führung für die Bayern.  © DPA

Die Münchner kamen furios aus der Kabine. Thiago passte auf James, der zentral am Sechzehner lauerte. Mit einem schönen Schuss erhöhte der Kolumbianer die Bayern-Führung (52.).

Doppel-Chance für den Rekordmeister! VfL-Torhüter Casteels verhinderte erst im Eins-gegen-eins einen Treffer durch Müller und parierte danach auch noch den strammen Nachschuss von Goretzka (67.).

Der eingewechselte Ribery spielte Thomas Müller im Strafraum an. Der Oberbayer hatte viel Freiraum und schob das Spielgerät überlegt in die Maschen (76.).

Die Wölfe zeigten nun gar keine Gegenwehr mehr. Kimmich durfte nach einer Flanke durch Ribery einnicken (82.)

Und auch Lewandowski wurde noch durch den Franzosen bedient. Der 30-Jährige traf mit dem Kopf (85.).

Am Mittwoch steht für den FC Bayern das Duell in der Königsklasse gegen Liverpool an (21 Uhr). Wolfsburg empfängt am 26. Spieltag der Bundesliga Fortuna Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr).

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0