Bayerns Jérôme Boateng zum BVB? Stefan Effenberg glaubt sogar an die Meisterschaft

München - Es wäre ein absoluter Transfer-Hammer - und das innerhalb der Bundesliga: Der frühere Kapitän des FC Bayern München, Stefan Effenberg (50), rät Borussia Dortmund zu einer Verpflichtung von Jérôme Boateng (30).

Bayern-Spieler Jérôme Boateng soll den Verein noch in diesem Sommer verlassen.
Bayern-Spieler Jérôme Boateng soll den Verein noch in diesem Sommer verlassen.  © DPA

"Das wäre der perfekte Stabilisator, um den Kampf um die Meisterschaft ernsthaft annehmen und sogar gewinnen zu können", schreibt der 50-Jährige in einer Kolumne des Internetportal t-online.

Der Revierclub solle sich "wirklich Gedanken machen" über den 30 Jahre alten Innenverteidiger vom FC Bayern. "Boateng wäre der Spieler, den sie für den nächsten Schritt brauchen", führte Effenberg seinen Gedankengang weiter aus.

"Und es wäre durchaus realistisch, weil Boateng Bayern verlassen wird. Und Dortmund ist definitiv der einzige Verein in der Bundesliga, der in Frage käme", ist sich ehemalige Mittelfeldspieler sicher.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß (67) hatte Ex-Nationalspieler Boateng zuletzt nahegelegt, den Verein in diesem Transferfenster zu verlassen. Boatengs Vertrag in München läuft noch bis zum Sommer des Jahres 2021.

In Benjamin Pavard (23) und Lucas Hernández (23) hat der FC Bayern neben Mats Hummels (30) und Niklas Süle (23) noch zwei weitere Konkurrenten für die Posten der Innenverteidiger verpflichtet.

Stefan Effenberg legt Borussia Dortmund eine Verpflichtung von Jérôme Boateng nahe.
Stefan Effenberg legt Borussia Dortmund eine Verpflichtung von Jérôme Boateng nahe.  © DPA

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0