Nächster Eklat auf der Autobahn: Polizist zeigt Gaffer Wrack, der bricht in Tränen aus Top Drama nach GNTM-Finale: Wie schlecht geht es Simone wirklich? Top Radikaler Preissturz bei MediaMarkt Duisburg. Das ist der Grund... Anzeige "GNTM"-Vanessa verkündet große Veränderung: Ist das der Grund für ihren Final-Ausstieg? Top Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! 4.402 Anzeige
2.352

Meister, Pokalsieger und gefeuert? Wie geht es mit Niko Kovac bei Bayern weiter?

Fußball-Bundesliga: Zukunft von Trainer Niko Kovac beim FC Bayern München trotz Titelchancen ungewiss

Meister, Pokalsieger - und danach weg? Ausgeschlossen scheint dieses kurios anmutende Szenario bei Niko Kovac vor zwei Endspielen der Bayern nicht mehr.

München - Meister, Pokalsieger - und danach weg? Ausgeschlossen scheint dieses kurios anmutende Szenario bei Niko Kovac (47) vor zwei Endspielen des FC Bayern München nicht mehr.

Niko Kovac (r.) konnte in dieser Saison noch auf Franck Ribéry (l.) zurückgreifen.
Niko Kovac (r.) konnte in dieser Saison noch auf Franck Ribéry (l.) zurückgreifen.

Eine Jobgarantie der Münchner Bosse hat der 47-Jährige vor dem Finale um die Schale am Samstag gegen Eintracht Frankfurt und um den DFB-Pokal sieben Tage später gegen RB Leipzig trotz eines Vertrages mit einer Laufzeit bis 2021 nicht.

Zuspruch kam zuletzt von Präsident Uli Hoeneß (67). Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (63) und Sportdirektor Hasan Salihamidzic (42) lassen bei ihren Statements Raum für Spekulationen.

Kovac ist seit Wochen bemüht, "Nebensachen" auszublenden und sich auf seine erste Meisterschaft als Trainer zu fokussieren. "Ich muss meine Leistung bringen. Wenn ich sie bringe, denke ich, muss man gar nicht diskutieren", sagte der Kroate zu den Debatten um seine Person.

Als Kovac vor einem Jahr als Nachfolger von Triple-Gewinner Jupp Heynckes (74) beim deutschen Rekordmeister anheuerte, kannte er als ehemaliger Spieler die Club-DNA bestens. "Als Trainer ist man verpflichtet, hier Erfolg zu haben. Alles, was weniger ist als Erfolg, ist Misserfolg", beschrieb Kovac erst kürzlich die Anforderungen beim Weltclub.

Die Vergangenheit als Profi beim FC Bayern zwischen den Jahren 2001 und 2003 helfe sicherlich, räumte Kovac ein. "Aber man lernt nie aus. Diese zehn Monate waren sehr lehrreich."

Job beim FC Bayern München eine ganz andere Hausnummer

Sportdirektor Hasan Salihamidzic stellte sich zuletzt nur bedingt hinter den Trainer.
Sportdirektor Hasan Salihamidzic stellte sich zuletzt nur bedingt hinter den Trainer.

Eintracht Frankfurt und die kroatische Nationalmannschaft waren vor dem Engagement in München die einzigen Stationen als Coach von Kovac auf höherer Ebene. Davor war er Nachwuchs- und Co-Trainer. Der Job in München ist eine ganz andere Hausnummer.

Wiederholt lobten die Bosse, wie Kovac die Herbstkrise gemeistert habe. Allerdings nicht ohne den Hinweis darauf, dass sie dem Trainer entscheidende Ratschläge mit auf den Weg gaben. Kovac rückte in der auch für ihn brenzligen Situation von der Großrotation ab, setzte mehr auf Defensive, die sportliche Wende gab ihm Sicherheit im Amt.

Hochgelobt wurde der Kroate nach dem 0:0 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Liverpool für sein gelungenes Defensivkonzept.

Der mutlose Auftritt beim 1:3 im Rückspiel gegen das Team von Jürgen Klopp (51), das am 1. Juni das Finale gegen Tottenham Hotspur bestreiten darf, wird Kovac dagegen bis heute von seinen Chefs vorgehalten. Das Aus hat Zweifel gesät an der Befähigung des Kroaten, die Bayern international in Zukunft wieder auf das höchste Niveau zu hieven.

"Was uns einfach nicht gefallen hat, war das Rückspiel gegen Liverpool", bemängelte Salihamidzic erst am Wochenende. "Wir haben es einfach nicht gut gemacht. Das war vielleicht mutlos. So wie wir gegen Dortmund gespielt haben, hätten wir auch gegen Liverpool auftreten müssen."

Das 5:0 gegen die Borussia Anfang April ist der Maßstab. So wollen die Bosse ihr Starensemble spielen und siegen sehen. Dauerhaft. Salihamidzic wich einem klaren Bekenntnis zu Kovac vor dem Saisonfinale aus. Er versicherte dem Trainer zwar seine Unterstützung. Aber auf mehrfaches Nachbohren, wie es am Saisonende weitergehen werde, sagte der Sportdirektor: "Das werden wir sehen."

Niko Kovac der richtige Mann für den FC Bayern München?

Karl-Heinz Rummenigge (l.) und Uli Hoeneß (r.) sind sich bei Niko Kovac nicht einig.
Karl-Heinz Rummenigge (l.) und Uli Hoeneß (r.) sind sich bei Niko Kovac nicht einig.

Ist der frühere defensive Mittelfeldspieler Kovac der richtige Mann für den Neubau eines internationalen Topteams? Wollen Rummenigge und Hoeneß diesem Trainer wirklich die nächste Umbruchphase anvertrauen, in die der Verein gerade weit mehr als 100 Millionen Euro investiert?

Nach hochdekorierten Welttrainern wie Pep Guardiola (48), Carlo Ancelotti (59) oder Heynckes setzten die Münchner in dieser Saison mutig auf einen Novizen auf höchstem Level.

Ein einfaches erstes Jahr hatte Kovac wahrlich nicht. Deutsche Nationalspieler kamen enttäuscht von der WM, das letzte Jahr mit verdienten Champions-League-Gewinnern wie Franck Ribéry (36) und Arjen Robben (35) erforderte von Kovac Fingerspitzengefühl. "Der Trainer kommt in eine schwierige Situation. Wir haben unseren Umbruch eingeleitet", bemerkte Salihamidzic.

Kovac legt nicht nur Wert auf Fußballkunst. "Neben Naturtalent muss man das Arbeitstalent an den Tag legen", sagt er. Immer häufiger sprach er im Saisonendspurt von "Leidenschaft". Intern und extern wird dagegen ein schlüssiges, offensives Spielkonzept vermisst.

Kovac weiß, dass er liefern muss. Erst gegen die Eintracht, dann gegen Leipzig. Er will die nächste "Kerbe im Colt", wie er den Pokalerfolg mit der Eintracht vor einem Jahr genannt hatte. Titel waren beim FC Bayern stets die beste Jobgarantie für Trainer.

Dass Kovac wie BVB-Coach Lucien Favre (61), der mit Dortmund in Mönchengladbach antreten muss, ausgerechnet gegen einen Ex-Club die erste Schale als Trainer feiern könnte, gibt dem letzten Spieltag eine spezielle Note.

"Der Zweite ist der erste Verlierer, obwohl auch das schon eine Leistung ist", bemerkte Kovac zum Erfolgszwang im Profisport. "Die Geschichte mit Olympia und 'Dabei sein ist alles' ist vorbei. Alle wollen Sieger werden."

Bayern-Trainer Niko Kovac könnte beim Rekordmeister nach nur einer Spielzeit vor dem Aus stehen.
Bayern-Trainer Niko Kovac könnte beim Rekordmeister nach nur einer Spielzeit vor dem Aus stehen.

Fotos: DPA

Désirée Nick im "Sommerhaus der Stars"? Jetzt redet sie Klartext! Neu Tödlicher Leichtsinn: Schulkind klettert auf Spind und stirbt Neu Diesen Samstag wird der MediaMarkt Wuppertal gestürmt! Das ist der Grund... 4.745 Anzeige Nach der Schule kam sie nicht mehr heim: Wo ist Beatrice-Elena (13)? Neu Fußball-Legende mit Statue geehrt, Fans empört: "Schlechter als Ronaldos"! Neu MediaMarkt Lippstadt schenkt Euch bis zu 200 Euro für Euren nächsten Einkauf! Anzeige Wow! Das passiert jetzt mit dem Rekord-Kreuz von "Bares für Rares" Neu Drogenkranker dreht durch, Polizist verletzt sich: Der echte Horror beginnt nach dem Einsatz Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 5.181 Anzeige Mann traut sich nicht aus seinem Haus, obwohl er sein Kind abholen muss: Das ist der Grund! Neu Fatales Nickerchen nach Kirmesbesuch: Betrunkener legt sich hinter Auto und wird überrollt Neu BVB weiter auf Shopping-Tour: Stehen zwei Italien-Bomber im Fokus? Neu MediaMarkt: Jetzt 200 Euro beim Kauf eines neuen Fernsehers abkassieren! 7.976 Anzeige Während GNTM-Finale: Lamborghini und Edel-Benz rasen durch Düsseldorf Neu Explosion mitten in der Nacht: Suche nach Vermisstem geht weiter Neu Was tun, wenn SIE nicht loslassen kann und ständig Taxi spielt...? Anzeige Frau und drei Kinder getötet: Gunzenhausener Familienmörder gibt nicht auf Neu Nach nur 7 Jahren in Köln: Peugeot und Citroën wandern nach Rüsselsheim ab Neu SATURN in Dortmund verkauft Top-Technik jetzt enorm günstig! 7.488 Anzeige Liebescomeback bei GZSZ: Werden Jo und Yvonne wieder ein Paar? Neu "Es ist erst Halbzeit": Relegations-Vorteil plötzlich bei Union Berlin Neu Paukenschlag! Theresa May kündigt Rücktritt an Neu Kurios! Keeper tanzt sein Team zur Meisterschaft Neu HSV schmeißt Sportvorstand Ralf Becker raus, Nachfolger steht schon fest Neu Update Unheimlicher Fund nahe Kindergarten: Gärtner buddelt Waffe aus! Neu
"Den Fans steht's bis zum Hals": Gomez spricht nach Relegations-Enttäuschung Klartext Neu Riesige "Fridays-for-Future"-Demo in Kölner City! 813 Update
Zu wenig Kinder: Bürgermeister will Viagra an Paare verteilen! 869 Kurios: In diesem Wohnzimmer wird am Sonntag gewählt 381 Er kollabierte auf dem Mount Everest, doch seine Leiche wird man wohl nie bergen 3.622 Darum macht sich Ex-Landesbischöfin Käßmann für die Frührente stark 55 Tragischer Unfall in Kletterpark: Besucher stürzt mehrere Meter in die Tiefe 609 Razzien im Norden: Polizei stürmt 33 Asia-Restaurants! 132 Dramatische Szenen in Tunnel: Biker und Sozius von Maschine geschleudert 2.366 Update "Da tummeln sich viele Arschlöcher": Jürgen Vogel rechnet mit dem Netz ab 772 Schulbusse krachen ineinander: Mehrere Kinder verletzt! 3.277 Update Das könnte euch das Sommer-Grillvergnügen im Freien ganz schön vermiesen 1.280 Dramatischer Brand! Anwohner in Flammen-Haus gefangen: "Wir kommen nicht aus unserer Wohnung" 1.256 Familienstreit eskaliert und endet in Blutbad: Sechs Verletzte 4.963 Hilfloser Hund von Fluten mitgerissen: Retter werden zu Helden des Tages 2.657 Prozess nach tödlicher Explosion eines Blindgängers: Es geht um viel Geld 340 Raucher entdecken Waschbär: Der droht, fünf Meter in die Tiefe zu stürzen 1.687 Massenkarambolage mit mehreren Verletzten verwandelt Autobahn in Trümmerfeld 2.696 Update Große Trauer um Everett: Ältester Schneeleopard der Welt ist tot! 1.360 Fahranfänger nach Horror-Crash im Koma 3.900 Schlafendem Rentner die Kehle durchtrennt: Fällt endlich das Urteil? 3.781 Update Liebes-Krise! Beziehungs-Pause bei Denisé Kappès 1.140 VW-Fahrer rast ungebremst in Lastwagen und stirbt auf der Autobahn 3.651 Psychologe erklärt: Darum gaffen Menschen an Unfallorten 1.414 Germany's next Topmodel: So lästerte das Netz über das Finale, Heidis Brüste und die Models 6.978 Tatjana gewinnt GNTM-Personality Award: "Ich bin mehr als das Transgender-Mädchen" 2.446