Qual der Wahl für Bayern-Trainer: Nur Alaba und Goretzka fehlen

München - Bayern-Trainer Niko Kovac hat zum Start der Champions League ein Luxus-Problem. Lediglich zwei Akteure fallen verletzungsbedingt nur zwei Spieler aus.

Wer spielt wo? Coach Kovac kann bei seinem FC Bayern fast aus den Vollen schöpfen.
Wer spielt wo? Coach Kovac kann bei seinem FC Bayern fast aus den Vollen schöpfen.  © Sven Hoppe/dpa

FC-Bayern-München-Trainer Niko Kovac kann für das Auftaktspiel des FC Bayern München in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad fast mit dem kompletten Kader planen.

Beim Abschlusstraining am Dienstag fehlten, laut dpa-Meldung, auf dem Vereinsgelände nur die verletzten Leon Goretzka und David Alaba.

Es wird erwartet, dass Kovac am Mittwochabend (21 Uhr auf Sky) in der ausverkauften Allianz Arena einige Umstellungen im Vergleich zum jüngsten 1:1 bei RB Leipzig vornehmen wird.

Philippe Coutinho und Ivan Perisic sind Startelf-Kandidaten für die Offensive. Im Mittelfeld könnte Corentin Tolisso beginnen.

Die Bayern streben den 16. Auftaktsieg nacheinander in der Königsklasse an.

Mit ihrem Trainer Niko Kovac können die Bayern zum 16. mal in Folge ein Auftaktspiel der Champions League gewinnen.
Mit ihrem Trainer Niko Kovac können die Bayern zum 16. mal in Folge ein Auftaktspiel der Champions League gewinnen.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0