"Wir wollen ihn"! Geht Bayern-Legende Franck Ribery in die Serie A?

Florenz - Er kehrte München nach zwölf Jahren beim FC Bayern den Rücken und ist noch immer auf der Suche nach einem passenden Verein. Ein Serie-A-Klub wirbt jetzt offensiv um die Dienste von Franck Ribéry.

Der Abschied vom FC Bayern fiel dem Franzosen unheimlich schwer. Ribery ist eine der prägenden Figuren der jüngeren Zeit beim deutschen Rekordmeister.
Der Abschied vom FC Bayern fiel dem Franzosen unheimlich schwer. Ribery ist eine der prägenden Figuren der jüngeren Zeit beim deutschen Rekordmeister.  © Sven Hoppe/dpa

"Wir wollen ihn, aber wir haben nicht die finanziellen Mittel wie Klubs aus Katar oder Russland", so der Sportdirektor des AC Florenz, Daniele Pradè, in der französischen "L’Équipe" noch recht bescheiden.

Dennoch glaubt der 52-Jährige daran, den Franzosen in die Toskana locken zu können. Mit einer italienischen Charme-Offensive versucht der gebürtige Römer, den 36-Jährigen zur Viola zu holen: "Wenn er weiterhin auf höchstem Niveau spielen will, empfangen wir ihn mit offenen Armen. Wie alle großartigen Spieler mögen wir ihn natürlich sehr", schmachtet Pradè förmlich nach dem 82-maligen französischen Nationalspieler.

Pradè selbst ist auch erst seit sieben Wochen im Amt. Der Sportdirektor wechselte erst zum 1. Juli zurück zum AC Florenz.

Zwischen 2012 und 2016 war er bereits schon vier Jahre in selber Funktion in der toskanischen Hauptstadt tätig. Über die Stationen Sampdoria Genua und Udinese Calcio fand er nun den Weg zurück zum Klub von Ex-Bundesliga-Kicker Kevin-Prince Boateng.

Boateng könnte sich also bald auf einen großen Namen in seinem Team freuen. Nach einem halben Jahr beim FC Barcelona wechselte der 32-Jährige selber erst diesen Sommer vom Liga-Konkurrenten Sassuolo zur Fiorentina.

Franck Ribéry hingegen soll neben dem Angebot aus Florenz auch Offerten aus Russland, England und den Niederlanden vorliegen haben. Auch finanziell lukrative Klubs aus Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten und China haben bereits ihr Interesse bekundet.

In seiner ersten Amtszeit beim AC Florenz, holte Prade 2013 auch Mario Gomez vom FC Bayern in die Toskana.
In seiner ersten Amtszeit beim AC Florenz, holte Prade 2013 auch Mario Gomez vom FC Bayern in die Toskana.  © EPA/CARLO FERRARO
Insegesamt neun deutsche Meisterschaften und sechs DFB-Pokalsiege holte Ribery mit dem FC Bayern.
Insegesamt neun deutsche Meisterschaften und sechs DFB-Pokalsiege holte Ribery mit dem FC Bayern.  © Matthias Balk/dpa
Am 17. Spieltag der vergangenen Saison erzielte Ribery das 2:0 für die Bayern in der Frankfurter Commerzbank Arena. Auch Frankfurt wurde einige Zeit als möglicher neuer Arbeitgeber des Franzosen gehandelt.
Am 17. Spieltag der vergangenen Saison erzielte Ribery das 2:0 für die Bayern in der Frankfurter Commerzbank Arena. Auch Frankfurt wurde einige Zeit als möglicher neuer Arbeitgeber des Franzosen gehandelt.  © Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0