FC Bayern ohne Robben nach Amsterdam, aber mit klarem Ziel vor Augen

München - Ohne Altstar Arjen Robben, aber mit dem klaren Ziel Gruppensieg in der Champions League ist der FC Bayern München nach Amsterdam gereist. Der niederländische Offensivspieler fehlt im 19 Mann großen Kader des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

Arjen Robben fehlt dem FC Bayern in Amsterdam.
Arjen Robben fehlt dem FC Bayern in Amsterdam.  © DPA

Den 34-jährigen plagten zuletzt Oberschenkelprobleme. Aber auch ohne Robben wollen die Münchner Platz eins unbedingt behalten.

"Wir wollen diese Saison nicht nur mit Anstand, sondern auch mit Erfolg zu Ende spielen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Dienstag.

"Dementsprechend ist es wichtig, dass wir Mittwoch eine gute Leistung abliefern und dass wir dann auch in der Rückrunde einfach auch so spielen, wie das auch am Anfang der Saison der Fall war, nämlich schönen Fußball und erfolgreichen Fußball. Und dann wird man sehen, was am Ende der Saison dabei rauskommt."

Der Mannschaft von Trainer Niko Kovac reicht am sechsten Spieltag am Mittwoch (21 Uhr) ein Unentschieden, um sich den Gruppensieg zu sichern.

Damit würden die Bayern im Achtelfinale in jedem Fall Gegnern wie dem FC Barcelona oder Real Madrid aus dem Weg gehen.

FC Bayern: Rummenigge lobt Arbeit von Salihamidzic

Karl-Heinz Rummenigge lobte Hasan Salihamidzic.
Karl-Heinz Rummenigge lobte Hasan Salihamidzic.  © DPA

"Das wollen wir auf jeden Fall machen, das ist ganz wichtig für uns, es ist auch im Hinblick auf das Achtelfinale sehr wichtig, weil man theoretisch vielleicht auch einen leichteren Gegner erwischen könnte", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic vor dem Abflug.

"Aber man weiß ja, wie schwierig das dann nach der Gruppenphase in der Champions League ist." Die Münchner wollen sich auf jeden Fall "gut präsentieren", versicherte Salihamidzic.

Rummenigge will seinem Sportdirektor mehr Verantwortung übertragen.

"Er ist nicht nur ein Fleißiger und mit Feuereifer dabei, sondern auch die Dinge, die er vorbereitet, sind auch alle sehr klug und lassen uns ziemlich entspannt in die Zukunft schauen", lobte er.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0