Trotz Überzahl: FC Carl Zeiss Jena verspielt Führung und verliert

Jena - Fußball-Drittligist Carl Zeiss Jena wartet weiter auf den ersten Sieg der Saison.

Jenas Dominik Bock (r.) und Duisburgs Leroy-Jacques Mickels im Zweikampf um den Ball.
Jenas Dominik Bock (r.) und Duisburgs Leroy-Jacques Mickels im Zweikampf um den Ball.  © imago images / Christoph Worsch

Gegen den Aufstiegsaspiranten MSV Duisburg mussten sich die Thüringer am Samstag vor 4627 Zuschauern mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Nach zehn Spieltagen liegen die Saalestädter mit nur einem Punkt abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Dominik Bock gelang in der 59. Minute der Führungstreffer, Moritz Stoppelkamp glich in der Schlussphase erst aus (75.). In der 86. Minute drehte Vincent Vermeij das Spiel für die Gäste.

Bereits in der 4. Minute dezimierten sich die Gäste selbst: Duisburgs Arne Sicker brachte Maximilian Rohr im Vorwärtsgang zu Fall, sah dafür von Schiedsrichter Franz Bokop die Rote Karte. Bis zur Halbzeitpause war der FCC die spielbestimmende Mannschaft, ohne aber viel Gefahr vor dem gegnerischen Tor auszustrahlen.

Nach dem Wiederanpfiff drängte Jena weiter auf die Führung. Daniele Gabriele und Nico Hammann vergaben aber ihre Möglichkeiten vor dem Tor von MSV-Torhüter Leo Weinkauf.

Nach einer Flanke von Hammann musste sich Weinkauf gegen Bock geschlagen geben, der aus spitzem Winkel zum 1:0 traf. Vier Minuten später war es erneut Bock, der für Gefahr sorgte, er flankte nach einer Ecke an die Latte. Auch die nächste Chance verbuchten die Gastgeber: Gabriele scheiterte an Weinkauf. Stattdessen glich Duisburg mit der ersten Chance im zweiten Durchgang durch Moritz Stoppelkamp nach einem Konter aus.

Vier Minuten vor dem Ende war es Vermeij, der nach einer Ecke sehenswert zum Endstand traf.

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0