Erfolgsserie hält an! Carl Zeiss Jena siegt überraschend gegen Wiesbaden

Jena - Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat ein weiteres Achtungszeichen gesetzt und schöpft nach dem dritten Sieg in Serie weiter Hoffnung im Abstiegskampf.

Jenas Manfred Starke (l.) kämpft gegen Wiesbadens Maximilian Dittgen um den Ball.
Jenas Manfred Starke (l.) kämpft gegen Wiesbadens Maximilian Dittgen um den Ball.  © imago images / Christoph Worsch

Jena setzte sich am Samstag gegen den Aufstiegsaspiranten SV Wehen Wiesbaden mit 3:1 (2:0) durch und hat nur noch einen Punkt Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsrang.

Kapitän René Eckardt brachte den FCC am Samstag vor 5577 Zuschauern in der 17. Minute per Kopf in Führung, Phillip Tietz erzielte nach einem Konter den zweiten Treffer (27.). Die Gäste hofften nach dem Manuel Schäffler (73.) noch wenigstens auf einen Punkt. Aber in der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Felix Brügmann (90.+2) für die Entscheidung.

Die Partie begann ausgeglichen, Jenas Torhüter Jo Coppens rettete in der 16. Minute stark gegen Schäffler. Nach der anschließenden Ecke klärte Maximilian Wolfram per Kopf auf der Linie.

Im direkten Gegenzug nickte Eckardt nach einer Flanke zur Führung ein. Jena erarbeitete sich mehr Spielanteile und blieb durch Konter gefährlich. Einen davon verwandelte Tietz eiskalt zum 2:0. Danach war Wehen am Drücker, doch kam zu selten gefährlich vor das Tor der Hausherren.

Nach dem Seitenwechsel parierte Coppens gegen Daniel Kofi Kyereh. In der Folge hatte die Elf von Trainer Lukas Kwasniok durch Wolfram und Tietz die Möglichkeit zu erhöhen, beide scheiterten aber. Wiesbaden drückte auf den Anschluss, den Schäffler nach einer Nachlässigkeit in der Jenaer Abwehr erzielte. Auf der anderen Seite vergab Eckardt freistehend allein vor dem Tor. Brügmann setzte nach einem Konter den Schlussstrich.

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0