Stadtrat stimmt gegen Südkurve! Jena-Fans sind enttäuscht und sauer

Jena - Monatelang hatten Fans des FC Carl Zeiss Jena für den Erhalt ihrer geliebten Fankurve gekämpft. Am Mittwochabend ging dieser Kampf verloren, denn der Stadtrat hat bei dem Neubau des Stadions gegen den Erhalt gestimmt.

Im neuen Stadion ist die Südkurve Geschichte und die Fans müssen in den Norden. (Archivbild)
Im neuen Stadion ist die Südkurve Geschichte und die Fans müssen in den Norden. (Archivbild)  © Imago

"Südkurve Bleibt!", unter diesem Motto kämpften seit Monaten die Anhänger des FC Carl Zeiss für den Erhalt der Südkurve. Auch im neuen Stadion wollte man an vertrauter Stelle seinen Verein unterstützen und Sieg feiern.

Wie MDR Thüringen berichtet hat sich die Mehrheit im Stadtrat jedoch gegen die Südkurve entschieden! Zukünftig sollen die Fans des FCC in der Nordkurve jubeln. Doch das sorgte für Unverständnis bei den Fans.

Noch vor der Entscheidung demonstrierten mehrere Hunderte Südkurven-Befürworter für ihre geliebte Kurve und zogen mit Plakaten und Transparenten durch die Stadt.

Doch in einer geheimen Sitzung setzte der Stadtrat nun einen Riegel davor. Die Mehrheit votierte gegen die Südkurve und begründete die Entscheidung unter anderem wegen Sicherheitsbedenken.

Zuletzt hatten auch die Spieler sich klar für die Südkurve positioniert. Beim Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock trugen die Spieler bei der Erwärmung T-Shirts mit dem Aufdruck "Südkurve Bleibt!" und beim Auswärtserfolg in Wiesbaden hielten die Spieler nach Abpfiff ein Transparent mit selben Text beim Jubeln mit den Fans in die Höhe.

Doch am Ende nützte alles nichts und die Fans müssen, sobald das neue Stadion fertig ist (geplanter Baustart Ende 2019) vom Süden in den Norden ziehen.

Hunderte Fans des FCC demonstrierten Mittwochabend noch für den Erhalt.
Hunderte Fans des FCC demonstrierten Mittwochabend noch für den Erhalt.  © Imago

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0