Streit mit dem Trainer! FCC-Torwart für zwei Spiele suspendiert

Jena - Die Nerven scheinen in Jena blank zu liegen. Denn wie nun bekannt wurde, scheinen sich Torwart Raphael Koczor und Trainer Lukas Kwasniok ordentlich in die Haare bekommen zu haben.

Raphael Koczor (mi.) wird den FCC verlassen.
Raphael Koczor (mi.) wird den FCC verlassen.

Vor dem Spiel am Mittwoch gegen die Sportfreunde aus Lotte, hatte der Verein überraschend mitgeteilt, das Koczor für das Lotte- und das Osnabrück-Spiel nicht zur Verfügung steht.

Die eigentliche Nummer Eins der Jenaer sei aus "privaten Gründen in seine nordrheinwestfälische Heimat gefahren", so der Verein in einer Mitteilung.

Wie die Bild nun aber erfahren hat, lagen die Gründe für den überraschenden Abzug in Richtung Heimat, in einem Streit zwischen Spieler und Trainer! Koczor hatte sich im Training am Dienstag darüber echauffiert, dass Michael Schüler das Tor nach dem Training nicht hatte tragen wollen.

Im Kabinengang soll es dann harte Worte zwischen Kwasniok und seinem Torwart gegeben haben. So harte Worte, dass der Trainer seinen Spieler suspendierte. Der packte seine Sachen und machte sich noch in der Nacht auf den Weg in die Heimat.

Seine Mannschaft schaffte ohne ihn nur ein Unentschieden in Lotte und stagniert damit weiter auf einem Abstiegsplatz. Wollen die Jenaer in der kommenden Saison auch noch in der 3. Bundesliga spielen, sollten sie schnell wieder auf die Gewinnerspur finden..

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0