Nach verpatztem Saisonstart: FC Carl Zeiss Jena holt Zejnullahu von Union Berlin

Jena - Nach dem katastrophalen Start in die neue Saison, ist der FC Carl Zeiss Jena nochmals auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich einen neuen Mittelfeldspieler gesichert.

Eroll Zejnullahu spielte für Union, hatte dort keine einfache Saison.
Eroll Zejnullahu spielte für Union, hatte dort keine einfache Saison.  © DPA

Wie der Verein nun am Freitag verkündet, wird sich Eroll Zejnullahu den Jenaern anschließen.

Der zentrale Mittelfeldspieler hatte in der vergangenen Saison noch für den 1. FC Union Berlin auf dem Platz gestanden, nach der Aufstiegssaison hatte man seinen Vertrag aber nicht verlängert.

Nun soll es im Paradies für ihn besser laufen. "Ich hatte in der letzten Saison bei Union kein einfaches Jahr und bin extrem motiviert und freue mich riesig darauf, nun beim FC Carl Zeiss Jena zeigen zu dürfen, was ich kann", sagte der Spieler.

Der 24-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2021 und auch Trainer Lukas Kwasniok freut sich auf die Verstärkung: "Eroll hatte in der letzten Saison ein schweres Jahr, was uns die Chance gab, einen Spieler seiner Qualität nach Jena zu holen. Er hat in der 2. Bundesliga nachgewiesen, was er kann, ist sehr lauffreudig und kann den entscheidenden Ball spielen. Diese Chance, ihn an uns zu binden, mussten wir nutzen."

Zejnullahu bestritt für die Eisernen sowie zuvor den SV Sandhausen 79 Zweitligapartien und soll dem FCC nun helfen, den schlechten Start in die Saison vergessen zu machen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0