Aue-"Oldie" Kempe (33) zählt beim FCE zu den fittesten Veilchen! "Bin wieder im grünen Bereich"

Aue - Dennis Kempe taten die letzten Wochen beim FC Erzgebirge Aue richtig gut. Im Frühjahr hatte sich der 33-Jährige schwer am Knie verletzt, stieg erst im September wieder voll ein.

Blick in die Zukunft? Der Vertrag von Dennis Kempe beim FC Erzgebirge läuft im Sommer aus. Derzeit stehen die Chancen aber gut, dass es für ihn in Aue weitergeht.
Blick in die Zukunft? Der Vertrag von Dennis Kempe beim FC Erzgebirge läuft im Sommer aus. Derzeit stehen die Chancen aber gut, dass es für ihn in Aue weitergeht.  © Picture Point/ Sven Sonntag

Seither ging es bei ihm stetig voran. Das Trainingslager im andalusischen Novo Sancti Petri sorgte für den letzten Kick.

"Es war enorm wichtig, wieder eine Vorbereitung drin zu haben, um die noch vorhandenen Defizite im läuferischen Bereich aufzuarbeiten und auf den Stand vor der Verletzung zurückzukommen", erklärt Kempe: "Ich befinde mich wieder im grünen Bereich!"

Im Mai hatte sich der Verteidiger einen Innenbandabriss im Knie zugezogen. "Das war keine kleine Geschichte", blickt Kempe zurück. In Straubing ließ er sich operieren.

Während die Truppe im Sommer auf Rügen schwitzte, absolvierte er seine schweißtreibende Reha.

"Ich bin zwei Wochen vor der Zeit fertig gewesen. Spielfitness und fußballerische Dinge musste ich aber noch verfeinern."

Coach Dirk Schuster gewährte die nötige Zeit, führte ihn mit Kurzeinsätzen in Kiel, gegen Dresden und Nürnberg sowie einem 40-minütigen Auftritt in Sandhausen langsam heran.

FC Erzgebirge Aues Trainer Dirk Schuster lobt Dennis Kempe

Fast der Alte: Dennis Kempe (l.) fährt im Test gegen Magdeburg dem Ex-Auer Sören Bertram in die Parade.
Fast der Alte: Dennis Kempe (l.) fährt im Test gegen Magdeburg dem Ex-Auer Sören Bertram in die Parade.  © Picture Point/ Sven Sonntag

Seit dem elften Spieltag war "Denno" gesetzt. "Er ist ein Faktor im Defensivverbund und menschlich sowie sportlich wichtig", hebt Schuster hervor.

Die 33 Jahre merkt man Aues ältestem Feldspieler kaum an.

Schuster: "'Denno' zählt für mich zu den fittesten Spielern innerhalb der Mannschaft. Ohnehin ist das Alter für mich sekundär. Es gibt nur sehr gut, gut und weniger gut", so der Coach.

"Wenn ich seinen Zustand in der Vorbereitung sehe und bedenke, wie er sich in der Hinrunde reingeknallt hat, nach der schweren Gehirnerschütterung in Hannover schon zwei Wochen später gegen Fürth wieder unbedingt auf dem Platz stehen wollte, dann ist das für den Teamgeist ein überragendes Zeichen", erklärte Schuster.

Kempe ehrt so viel Wertschätzung: "Von Anfang an habe ich gespürt, dass der Trainer den Kontakt sucht und meine Meinung gefragt ist. Dieses Vertrauen will man zurückzahlen."

Dennis Kempe wünscht sich einen langfristigen Vertrag

Dennis Kempe (v.,l.) nutzte die Athletikeinheiten intensiv.
Dennis Kempe (v.,l.) nutzte die Athletikeinheiten intensiv.  © Picture Point/ Sven Sonntag

Das gelte aber nicht nur für ihn allein. "Unsere Leistungen zeigen, wie eng wir mit dem Trainerteam verzahnt sind und jeder gewillt ist, in jedem Spiel alles rauszuhauen. Unsere Arbeit hat sich in Erfolg umgemünzt, so dass wenig Fragen offen blieben. Sicherlich kann man über die Auswärtsergebnisse streiten, doch daran können wir in der Rückrunde schrauben", liefert der Linksfuß das richtige Stichwort.

Kempe, dessen Arbeitspapier zum 30. Juni 2020 ausläuft, kann sich in den nächsten Wochen für eine Vertragsverlängerung empfehlen.

Liefert er die nötigen Argumente, springt eventuell mehr als nur ein Einjahresvertrag heraus, was auch das Ziel ist.

"Ich fühle mich in Aue wohl, alles ist top. Aber meine Familie lebt weiterhin in Karlsruhe. Wenn man immer nur kurze Verträge schnürt, kann man Frau und Kinder nicht rüberholen", gibt Kempe zu bedenken: "Nochmal kurzfristige Dinge sind deswegen eher schwierig."

Dennis Kempe zählt zu den fittesten Spielern beim FC Erzgebirge Aue.
Dennis Kempe zählt zu den fittesten Spielern beim FC Erzgebirge Aue.  © Picture Point/ Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0