Sachsenderby: Das spricht für Dynamo, das für Aue!

Aue/Dresden - Zwei Punkte und vier Plätze trennen die alten Rivalen derzeit voneinander. FC Erzgebirge Aue will nach dem Derby am Sonntag im ausverkauften Erzgebirgsstadion ein Polster von fünf Zählern auf Dynamo Dresden, die SGD wollen am Schacht vorbei.

Martin Männel bestreitet sein 250. Zweitligaspiel für Aue. In seinen neun Serien 2. Liga war er nur einmal schlechter als 3,0 nach Kicker-Noten - 2012/13 mit 3,02. Jetzt ist er wieder der beste Auer mit einem Schnitt von 2,7.
Martin Männel bestreitet sein 250. Zweitligaspiel für Aue. In seinen neun Serien 2. Liga war er nur einmal schlechter als 3,0 nach Kicker-Noten - 2012/13 mit 3,02. Jetzt ist er wieder der beste Auer mit einem Schnitt von 2,7.  © picture point/Sven Sonntag

Alles ist möglich. Doch wie sind die beiden Mannschaften drauf? Wer ist wo besser? TAG24 macht den Teamcheck.

Tor

Aues Kapitän Martin Männel gehört seit einem knappen Jahrzehnt zu besten Hütern der 2. Liga. Derzeit ist er nach Kicker-Noten bestes Veilchen (2,7) - Platz zwei bei den Keepern hinter Daniel Heuer Fernandes (HSV). In sieben Partien spielte er dreimal zu null. Kevin Broll ist mittlerweile auch eine feste Größe im Dynamo-Gehäuse. Er blieb allerdings nur in Darmstadt ohne Gegentreffer, musste das Leder schon zwölfmal aus dem Netz holen. Dieser Punkt geht an Männel - Aue vs. Dresden 1:0

Abwehr

Kampf der Systeme: Aue spielt meist mit Vierer-, Dresden mit Dreierkette. Mal vom Spiel beim HSV abgesehen, stand die Abwehr der Veilchen bisher sattelfest. In drei Heimspielen kassierte Aue zwei Gegentore, blieb gegen Stuttgart und Osnabrück ohne Gegentreffer.

Dynamos Hintermannschaft war oft wie das gesamte Spiel der SGD, wechselhaft. In einer Halbzeit klemmte es meist. Drei Gegentreffer in Karlsruhe in der zweiten Hälfte, drei gegen St. Pauli in der ersten, zwei in Bochum in der zweiten - 2:0.

Ein Glücksgriff für Dynamo: Alexander Jeremejeff (l., gegen Bochums Saulo Igor Decarli). Bisher traf er zweimal, bereitete ein Tor vor. Er ist nach Kickernoten bester Dresdner - 3,10.
Ein Glücksgriff für Dynamo: Alexander Jeremejeff (l., gegen Bochums Saulo Igor Decarli). Bisher traf er zweimal, bereitete ein Tor vor. Er ist nach Kickernoten bester Dresdner - 3,10.

Mittelfeld

Da kam in den letzten Spielen zu wenig beim FCE, die Wucht aus den ersten Begegnungen fehlte. Vielleicht auch, weil eine gewisse defensivere Grundordnung eingezogen ist. Auf Jan Hochscheidt, Clemens Fandrich und Philipp Riese ist immer Verlass, aber da muss noch mehr kommen.

Dynamo kann in der Zentrale richtig wirbeln, wenn Baris Atik und Sascha Horvath gut drauf sind. Dzenis Burnic ist der Motor, René Klingenburg hat unglaubliche Präsenz, Vorteil Dynamo - 2:1.

Sturm

Dieser Punkt geht klar an Dresden. Moussa Koné (4 Tore) hat sich gefangen und knipst wieder. Alexander Jeremejeff (2) - derzeit Dresdens Notenbester beim Kicker (3,10) und er, so langsam wird es ein kongeniales Duo. Den beiden zuzuschauen, macht Spaß. Auf die zwei muss Aue ein besonderes Augenmerk legen.

Beim FCE steht Pascal Testroet noch bei null. Tom Baumgart und Dimitrij Nazarov haben jeweils zweimal getroffen. Bester Scorer ist allerdings Florian Krüger (ein Tor, zwei Assists). Aue ist breiter aufgestellt, Dresden besser - 2:2.

100. Sieg, 100. Pleite?

Ob Marco Hartmann gegen Erzgebirge Aue zum Einsatz kommt?
Ob Marco Hartmann gegen Erzgebirge Aue zum Einsatz kommt?  © Picture Point/ Sven Sonntag

Gelingt den Veilchen ein Sieg, wäre es im 450. Zweitligaspiel der 100. Heimsieg. Gewinnt Dresden, wäre es im 250. Spiel im Unterhaus für Aues Kapitän Martin Männel seine 100. Niederlage im Tor der Erzgebirger.

Wahlqvists Baby

"Also eins ist klar, Linus ist definitiv bei der Geburt seines Kindes dabei, egal wann es passiert. So ein Derby ist geil, aber die Geburt des Kindes ist das Größte", sagt Dynamo-Coach Cristian Fiel zur freudigen Aufregung um Linus Wahlqvist. Der Coach würde daher ohne zu murren auf seinen Rechtsverteidiger verzichten. Termin war am Freitag. Der Schwede könnte daher heute fehlen.

Wieder Hartmann

Robert Hartmann pfeift heute die Partie zwischen Aue und Dresden. Der 40-Jährige aus Wangen im Allgäu tat dies bereits am 1. April beim letzten Duell der beiden im Erzgebirge, Dynamo siegte 3:1.

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0