Vorbereitung vorbei! Aues Fandrich bricht sich die Hand

Aue - Die Vorbereitung ist zum großen Teil für Clemens Fandrich gelaufen. Der 28-Jährige hat sich beim Auer Testspiel in Geyer (22:0) die rechte Mittelhand gebrochen. Er muss operiert werden, fällt drei bis vier Wochen komplett aus. Gute Besserung!

Clemens Fandrich (l.) im Zweikampf mit Patrick Neubert.
Clemens Fandrich (l.) im Zweikampf mit Patrick Neubert.  © Picture Point/S. Sonntag

Passiert ist es schon nach wenigen Minuten. Bei einem Zweikampf fiel ein Gegenspieler auf seine Hand, als er sich nach dem Tackling abstützen wollte.

"Das sah schon vor Ort nicht gut aus. Ich hatte gehofft, dass es nur den Finger erwischt hat. Unsere beiden Physios meinten da aber schon, dass es wohl die komplette Hand ist. Das ist einfach nur großer Mist", bedauert Trainer Daniel Meyer den Ausfall. Fandrich wurde gleich ins Krankenhaus gefahren, dort gab es die genaue Diagnose.

Der Mittelfeldspieler fällt somit nicht nur für die Testspiele bei Lok Leipzig (Mittwoch) und bei Energie Cottbus (Sonnabend) aus. Er wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch das Camp in Göhren auf der Insel Rügen verpassen.

Start ist am 7. Juli, also in knapp zwei Wochen. "Es ist sicherlich vieles möglich, zum Beispiel mit einer Manschette an der Hand. Aber jetzt soll er erstmal wieder gesund werden, dann sehen wir weiter", so Meyer.

"Fanne" bestritt in der abgelaufenen Saison 32 Punktspiele für den FCE, schoss zwei Tore. Er gehört bei Meyer zu den unangefochtenen Stammspielern.

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0