Aue will auch Zulechner und Hochscheidt langfristig binden

Aue - Der FC Erzgebirge Aue will unbedingt die nächsten beiden Spieler langfristig binden! Philipp Zulechner (29) und Jan Hochscheidt (32) sollen ihre Verträge verlängern. Dies bestätigte Klubboss Helge Leonhardt gegenüber TAG24.

Erfolgreiches Duo: Jan Hochscheidt (l.) und Philipp Zulechner sollen ihre Verträge im Erzgebirge verlängern.
Erfolgreiches Duo: Jan Hochscheidt (l.) und Philipp Zulechner sollen ihre Verträge im Erzgebirge verlängern.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

"Wir verfolgen einen klaren Plan, der vorsieht, unsere Leistungsträger mehrjährig zu binden. Ich nenne das gerne den 'Plan 2023'.

Mit Testroet, Riese, Fandrich, Nazarov und Baumgart haben wir in den letzten Wochen bis in dieses Jahr hinein verlängert.

Zulechner und Hochscheidt fehlen noch. Beide haben Angebote vorliegen. Für sie ist es eine Chance, weiter im Geschäft zu bleiben und sich auf diesem Niveau zu beweisen", meint Leonhardt.

Die Zeiten, in denen der "Kumpelverein" pro Spielzeit den halben Kader umkrempeln musste, sollen endgültig der Vergangenheit angehören.

Leonhardt: "Fast jede Saison mussten wir um die zehn Neuzugänge holen. Jetzt besitzen wir einen festen Stamm und können selbst die Bedingungen diktieren."

Das gilt auch für neue Verträge. "Hochscheidt ist in einem Alter, wo er selbst entscheiden muss, ob er nochmal ein Abenteuer eingehen oder hier bei uns im Erzgebirge seine Karriere beenden will", lockt ihn der FCE-Präsident aus der Reserve.

Hochscheidt für Veilchen enorm wichtig

Zeit, um mit FCE-Boss Helge Leonhardt Golf zu spielen, hat Jan Hochscheidt nach der Karriere noch genug. Vorher soll er aber noch ein paar Jahre für Aue kicken.
Zeit, um mit FCE-Boss Helge Leonhardt Golf zu spielen, hat Jan Hochscheidt nach der Karriere noch genug. Vorher soll er aber noch ein paar Jahre für Aue kicken.  © picture point/Sven Sonntag

Leonhardt weiß aber auch, wie wichtig Hochscheidt für die Veilchen ist. Letztes Jahr erzielte der Braunschweig-Rückkehrer acht Tore und fünf Vorlagen, war damit vereinsintern hinter Pascal Testroet (15 Tore/vier Vorlagen) zweitbester Scorer.

Mit vier Treffern und zwei Vorlagen führt er aktuell neben Pascal Testroet (je drei Tore/Vorlagen) die Wertung an.

Was Hochscheidt macht, hat Hand und Fuß. In den Partien gegen Dresden (4:1) und Nürnberg (4:3) holte er jeweils einen Elfmeter zum 1:1 heraus und leitete damit die Wende ein. In Karlsruhe traf er aus unmöglichem Winkel zur frühen Führung.

"'Janni' erlebt seinen zweiten Frühling. Was er abliefert, ist vorbildlich" schwärmt Leonhardt. Keine Frage, dass er ihn gerne noch ein paar mehr Jahre in Lila-Weiß sehen will:

"Ich mag sein Auftreten und seine Spielweise."

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0