Aue besteht den Hitzetest! Doppelpack von Testroet dreht das Spiel

Leipzig - Der FC Erzgebirge hat seinen ersten Härtetest in der Vorbereitung gewonnen - der war es schon von den Temperaturen her. Aue siegte vor knapp 1000 Zuschauern im Glutofen Bruno-Plache-Stadion mit 3:1 (2:1) gegen Regionalligist Lok Leipzig. Beim Abpfiff 20.25 Uhr waren es immer noch 33 Grad - im Schatten, auf der Tribüne!

Aue-Kicker Pascal Testroet im Duell um den Ball mit dem Leipziger Robert Zickert.
Aue-Kicker Pascal Testroet im Duell um den Ball mit dem Leipziger Robert Zickert.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Bevor sich die Auer erstmals den Schweiß von der Stirn wischen konnten, führte Lok: Kevin Schulze war auf links Paul Horschig entwischt, seine Flanke schob Steven Mvibudulu (2.) gekonnt ein.

Danach hatten die Veilchen die Partie im Griff, aber die Hitze hemmte so ziemlich jede schnelle Bewegung. Zudem passten die Abstände nicht, was Trainer Daniel Meyer mehrfach lautstark bemängelte.

Erst am Ende der Hälfte drehte Aue gegen die stark spielenden Leipziger auf. Pascal Testroet (36./45.) traf dabei doppelt. Erst lupfte er nach einem genialen Pass von Philipp Riese die Kugel über Lok-Keeper Lukas Wenzel, dann köpfte er eine gefühlvolle Flanke von Jan Hochscheidt ein.

Zur Pause durfte die erste Elf in die Eistonne, Meyer wechselte komplett durch. Bei Lok spielte nun Aues Ex-Publikumsliebling Nicky Adler mit. Das änderte aber nichts daran, dass der FCE weiterhin spielbestimmend blieb und zeitig erhöhte.

Philipp Zulechner (50.) traf nach Zuspiel von Dimitrij Nazarov aus Nahdistanz. Danach hatten die Gäste gegen den weiterhin super mitspielenden Gastgeber noch vier dicke Bretter, es blieb aber beim 3:1.

Im zweiten Durchgang gefielen bei Aue besonders Nicolas Sessa und Probespieler Eroll Zejnullahu (Union), die gekonnt den Spielaufbau lenkten. Zejnullahu bot sich einmal mehr für einen Vertrag im Erzgebirge an.

FCE-Coach Daniel Meyer mit Anweisungen an seine Spieler.
FCE-Coach Daniel Meyer mit Anweisungen an seine Spieler.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0