Ansgar Brinkmann ruft zum Spenden für den FC Gütersloh auf

07. März 1997: Ansgar Brink spielte für den FC Gütersloh gegen den FSV Mainz in der 2. Liga.
07. März 1997: Ansgar Brink spielte für den FC Gütersloh gegen den FSV Mainz in der 2. Liga.

Gütersloh - Der FC Gütersloh taumelt derzeit stark umher. Beim Amtsgericht wurde ein Insolvenzantrag eingestellt. Doch nun gibt es eine Spendenaktion nach der anderen. Auch Ex-FCG-Kicker Ansgar Brinkmann (47) ruft zum Spenden auf.

Zwölf Monate war der aus Vechta stammende Ansgar Brinkmann für den FC Gütersloh aktiv. In der Zeit spielte er 14 Spiele in der Regionalliga und 20 Spiele in der 2. Bundesliga.

Jetzt spielt der FCG nur noch in der Oberliga Westfalen und muss ums nackte Überleben kämpfen - das Geld ist aus. Deshalb geben alle Menschen, denen der Verein am Herzen liegt, alles dafür, den Verein am Leben zu halten.

Kürzlich haben erst Ex-Armine und FCG-Trainer Fatmir Vata (45) und sein Co Marc Hunt (53) etwa 20.000 Euro aufgetrieben, um die Dezember-Gehälter zu zahlen. Eine große Geste!

Nun hat auch Ansgar Brinkmann in einem kurzen Video zum Spenden für Gütersloh aufgerufen. In seiner immer charmanten Art erzählte er wie er ohne Wohnung nur im Auto gelebt hat. "Mir war das scheiß egal. Ich wollte nur Fußball spielen", fügte er an.

"Ich würde jetzt auch Geld geben. Aber das geht nicht. Ich bin schon wieder pleite oder immer noch", witzelte er über seine eigene finanzielle Situation.

Am Ende ruft er auf, für den "Großen FCG" zu spenden. Denn "Bäm! Wir haben Herz in Gütersloh. Wir geben nicht auf!"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0