Schock! Dieser "In aller Freundschaft"-Star verlässt "die jungen Ärzte" Neu Hammer-Duell in der Champions League! Bayern trifft auf Klopp Neu Update Wer eine alte Soundanlage hat, kann bis zu 500 Euro absahnen! 1.849 Anzeige Peinliche Panne: Polizei sucht mit falschem Foto nach Betrüger Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 8.947 Anzeige
87

15 Tore in drei Spielen: Wer soll den Kölner Angriff stoppen?

1. FC Köln zeigt sich endlich dominant und erfolgreich

In den vergangenen beiden Heimspielen bot der 1. FC Köln seinen Fans ein Spektakel. Die Qualität wird endlich konstant in Siege umgewandelt.

Von Philipp Hambloch

Köln – Nach zuletzt drei Siegen in Folge ist der 1. FC Köln im Aufstiegsrennen wieder voll im Soll. Neben einer überragenden Offensive präsentierte sich auch die Defensive zuletzt spürbar verbessert. Der Wechsel auf die Doppelspitze war ein Volltreffer.

Die Kölner feiern den überzeugenden 4:0-Heimsieg gegen Greuther Fürth am 1. Dezember 2018.
Die Kölner feiern den überzeugenden 4:0-Heimsieg gegen Greuther Fürth am 1. Dezember 2018.

Endlich zeigt sich der Aufstiegsfavorit in der Form, die viele Fans schon früher erwartet hatten. Mit neun Punkten aus drei Spielen erhöhte der FC seine Punktausbeute auf 30 Punkte aus 15 Spielen und liegt damit perfekt im angepeilten Zwei-Punkte-Schnitt.

Auf den ersten Blick ist die Erklärung einfach. Nach der dritten Saisonniederlage (0:1 beim Hamburger SV) stellte FC-Trainer Markus Anfang um auf eine Formation mit Doppelspitze und Dreierkette.

Insbesondere die Abteilung Attacke zahlte das Vertrauen zurück. Von den 15 Toren in den vergangenen drei Spielen gingen zehn auf das Konto der Stürmer Terodde (sechs) und Córdoba (vier).

Beim klaren 4:0-Sieg gegen Fürth zeigte sich einmal mehr, dass die Kölner Offensive an guten Tagen in dieser Liga kaum zu stoppen ist. Hinzu kommt allerdings auch der Faktor Matchglück.

Denn auch wenn der Fürther Trainer Buric nach der Partie von einem "verdienten Sieg" und einem "starken Gegner mit viel Qualität" sprach, ärgerte ihn der Spielverlauf. Denn das Kölner Führungstor (17.) war aufgrund einer doppelten Absteitsstellung eigentlich ein irreguläres. Nach dem 2:0 durch einem Elfmeter und mit Platzverweis war das Spiel dann entschieden gewesen (50.). Köln sei immer wieder brandgefährlich vor das Fürther Tor gekommen und sein junges Team habe dann Fehler gemacht, so Fürths Trainer Buric. Fehler, die von der Kölner Offensive erzwungen worden waren.

Auch die Defensive macht deutlich weniger Sorgen

Greuther Fürth hatte keine Chance gegen den FC um Doppelpacker Simon Terodde (30)
Greuther Fürth hatte keine Chance gegen den FC um Doppelpacker Simon Terodde (30)

Neben der herausragenden Offensive, die nun bereits 39 Tore erzielte, hat sich auch die Defensive der Kölner nachweisbar stabilisiert. Torhüter Horn musste 18 Mal hinter sich greifen – der viertbeste Wert der Liga.

In den vorigen vier Spielen kassierten die Geißböcke nur zwei Gegentore und verteidigten zuletzt sogar zweimal erfolgreich die Null. Timo Horn durfte sich gegen Fürth über sein viertes Spiel mit "weißer Weste" freuen.

Gegen Dresden fielen die ersten drei Tore zu günstigen Zeitpunkten, danach hatten die Kölner beim 3:0 in Darmstadt auch etwas Glück in der ersten Halbzeit.

Im Heimspiel gegen Fürth ließ Köln nur wenig zu. Man habe Kontersituationen gut verteidigt, viel besser als zu Saisonbeginn, konstatierte Coach Anfang.

Aus Trainersicht hat sein Team zuletzt "das Glück erzwungen". Seine Mannschaft kassiere keine leichten Gegentore mehr und die Spiele zu Null täten den Spielern gut und gäben Selbstvertrauen. Mit diesem geht der 1. FC Köln in die verbleibenden drei Spiele im Kalenderjahr 2018. An diesem Sonntag haben die Profis frei, das nächste Training steht am Montag (3. Dezember) um 15 Uhr an.

Update, 13.03 Uhr: Entwarnung bei Schaub

Wie der 1. FC Köln auf Twitter bekannt gab, hat Louis Schaub im Spiel gegen Fürth keine "strukturelle Verletzung" erlitten. Das ist das Ergebnis einer MRT-Untersuchung.

Zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden: Kölns Trainer Markus Anfang (44).
Zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden: Kölns Trainer Markus Anfang (44).

Fotos: DPA

Horror-Sturz bei Weltcup-Abfahrt: So steht es um den Schweizer Ski-Star Neu Deutsche Umwelthilfe reicht Klagen für "Saubere Luft" ein Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 1.396 Anzeige Navi lotst Urlauber mitten auf die Skipiste Neu Bis zu 5000 Euro Belohnung! Polizei sucht Zeugen von homophober Messerattacke Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 13.519 Anzeige Prozess gegen Frauke Petry wegen Steuerhinterziehung ausgesetzt Neu Millionenschaden: Verwirrter Patient steckt Matratze in Krankenhaus in Brand Neu 90.000 Euro! Besitzer des Terror-Lkws von Berlin auf Schaden sitzen gelassen Neu Dank und Hass: So reagiert die Bevölkerung auf die Messerattacke von Nürnberg Neu Staatsanwaltschaft Chemnitz leitet Ermittlungen gegen Höcke ein Neu
Mit 91 Jahren bei Bares für Rares: Er locht noch wöchentlich ein! Neu +++ Hammerlose für die deutschen Vereine in der K.-o.-Runde! +++ Neu Dreijährige wird vergewaltigt und kämpft um ihr Leben Neu Rechtsradikales Netzwerk bei der Polizei? LKA ermittelt Neu Update Jessi Cooper und Schwiegermama Marion über Brüste und Spieleabend Neu Vierjährige beim Spielen von Fernseher getötet Neu
Hoch hinaus: Zu Weihnachten soll die Zugspitzbahn wieder fahren! 31 Sensation! Ältester Fürstenmord der Geschichte geschah vor 3846 Jahren in Mitteldeutschland 662 Streit in Asylunterkunft eskaliert: Frau kippt kochendes Wasser über 28-Jährige 477 "Fügt SPD schweren Schaden zu!" Vorstand will Sarrazin ausschließen 567 Trauer um Gentners Vater: Starb er an einem Aneurysma? 1.195 Zurück an den Ort des Grauens: Sophia Flörsch will wieder nach Macao 871 Botschaft für alle getrennten Eltern: Pietro Lombardi lobt Mama Sarah 723 Christian Tramitz bleibt privat und beruflich lieber auf dem Land 634 Frau benutzt Nasendusche, danach zerfressen Amöben ihr Gehirn 1.160 Drama auf der Bundesstraße! Zweijähriges Kind verliert Eltern 16.544 Weil sein Papa AfD-Politiker ist! Waldorfschule lehnt Kind ab 1.071 Oberbürgermeister bei Autounfall schwer verletzt 245 Der Kampf verschärft sich! So wird 2019 für GZSZ-Katrin 1.730 Umfrage: AKK mächtig, SPD besonders im Osten ohne Chancen 1.214 Schönste Frau der Welt gekürt: Transfrau verpasst Sieg nur knapp! 985 Diese 15-Jährige macht mit Politikern kurzen Prozess 1.535 Darum lacht keiner mehr über den HSV! Und BVB begeistert weiterhin! 2.527 Darf man Fake News verbreiten? Blogger wegen Anschlags-Meldung vor Gericht 385 Update Tod mit 35! Boss von Quiz-App leblos in Wohnung gefunden 2.955 Bahnverkehr lahmgelegt: Zug überfährt mehrere Wildschweine 318 Yagmur (3) starb an Misshandlung: Was hat sich seit ihrem Tod verändert? 1.394 Erschreckend: So viele Reichsbürger im Nordosten besitzen Waffen 284 Rührende Worte der "Sportler des Jahres" für Kristina Vogel 1.120 Autofahrer aufgepasst! Schneefall und Nässe sorgen für glatte Straßen 2.469 Schock im Wald: Spaziergänger finden menschliches Skelett 2.688 Update Amazon-Streik mitten im Weihnachtsgeschäft! Mitarbeiter verlangen Tarifverhandlungen 147 Polizist erschießt Mann in Bochum, der Gegenstand gezogen hatte 4.195 Update Samuel Rösch aus Sachsen gewinnt "Voice of Germany"-Finale 5.873 Haschisch zum Frühstück: Schulen haben ein Drogenproblem 1.828 Menschen feiern ausgelassen vor einer Diskothek, als plötzlich eine Handgranate explodiert 4.864 Studie zeigt: Eltern geben viel zu viel Geld für Weihnachtsgeschenke aus 602 Yacht-Party bei "Die Geissens" gerät komplett aus den Fugen 8.125