Terodde, Modeste oder Cordoba? Die maue Bilanz der Kölner Stürmer

Köln – Auch gegen Leverkusen steht FC-Coach Markus Gisdol wieder vor Frage: Wie viele seiner drei Angreifer Cordoba, Modeste und Terodde stellt er auf? Im bisherigen Saisonverlauf konnte noch keiner der drei vermeintlichen Stars nachhaltig überzeugen.

Seltener Jubel: Die Kölner Stürmer erzielten in dieser Saison zusammen erst sechs Tore.
Seltener Jubel: Die Kölner Stürmer erzielten in dieser Saison zusammen erst sechs Tore.  © Marius Becker/dpa

Gisdol probierte in seiner kurzen Amtszeit bereits drei Varianten aus. In Leipzig durfte Modeste als einzige Spitze ran, gegen Augsburg begann das Sturmduo Modeste/Cordoba und in Berlin bekam dann das Aufstiegsduo Cordoba/Terodde das Vertrauen.

Von den Angreifern traf in diesem Zeitraum nur Cordoba. Und auch insgesamt fällt die Bilanz des Trios mit erst sechs Saisontoren (insgesamt 12) bescheiden aus.

Und dabei macht die Systemfrage auf den ersten Blick auch keinen Unterschied aus. Denn der FC spielte jeweils siebenmal mit einem Stürmer bzw. einer Doppelspitze und holte dabei jeweils vier Punkte.

Jedoch fielen vier der sechs Tore, als das Team in einem 4-5-1 agierte. Und auch weitere Zusammenhänge fallen auf.

Terodde (3 Tore) traf nur, wenn er alleinige Spitze war, Cordoba (2 Tore) dagegen nur mit einem Nebenmann an seiner Seite. Wie bereits in der Zweitligasaison beobachtet, harmonieren Terodde und Modeste (1 Tor) zusammen auf dem Platz mehr schlecht als recht. Cordoba kann seine Stärken wie Dynamik und Physis am besten einbringen, wenn er um einen Mittelstürmer herum wuselt.

Die Statistik spricht also für ein 4-5-1 mit Terodde oder ein 4-4-2 mit Cordoba und Terodde. Allerdings fehlt Terodde die Schnelligkeit für ein effektives Umschaltspiel. Womöglich könnte Zehner Louis Schaub ein Erfolgsfaktor im Kölner Offensivspiel werden. Oder findet Modeste zurück zu alter Form?

Die Bilanz der FC-Stürmer

  • Jhon Cordoba: 11 Einsätze, davon 5 als Joker, 2 Tore (alle 300 Minuten).
  • Anthony Modeste: 11 Einsätze, davon 4 als Joker, 1 Tor (alle 603 Minuten).
  • Simon Terodde: 14 Einsätze, davon 7 als Joker, 3 Tore (alle 245 Minuten).

Im Vergleich dazu fällt die Bilanz aus der Vorsaison in der 2. Bundesliga deutlich besser aus. Terodde (29 Tore), Cordoba (20) und Modeste (6) trafen insgesamt stolze 55 Mal.

In der 2. Bundesliga trafen die drei Stürmer Terodde, Modeste und Cordoba zusammen 55 Mal für den 1. FC Köln.
In der 2. Bundesliga trafen die drei Stürmer Terodde, Modeste und Cordoba zusammen 55 Mal für den 1. FC Köln.

Titelfoto: Kahnert/Vennenbernd/Kusch/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0