Derby zwischen 1. FC Köln und Mönchengladbach: Spielabsage wegen Sturm?

Mönchengladbach – Dem heiß erwarteten Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln droht eine Spielabsage aufgrund der Wetterlage!

Im Hinspiel unterlag Köln Mönchengladbach 0:1.
Im Hinspiel unterlag Köln Mönchengladbach 0:1.  © Federico Gambarini/dpa

Ob wegen des drohenden Sturmtiefs am Sonntag die Austragung des Fußball-Bundesligaspiels in Mönchengladbach gefährdet ist, kann erst am Spieltag geklärt werden.

Dies teilte der Club am Freitag vor dem Derby gegen den 1. FC Köln (Sonntag, 15.30 Uhr) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

"Das kann man letztlich erst am Spieltag sagen", sagte ein Sprecher des Clubs. Der Deutsche Wetterdienstes (DWD) warnt vor starken Sturm- und sogar vor Orkanböen.

Vor dem 90. rheinischen Derby sind für Sonntag erhöhte Sicherheitsmaßnahmen mit einem Großaufgebot der Polizei geplant. Es gilt unter anderem ein zeitlich befristetes Glas- und Flaschenverbot.

Zudem wird es an beiden Bahnhöfen umfangreiche Sperrungen geben. Der Borussia-Park ist mit 54.022 Zuschauern ausverkauft.

Update, 13.43 Uhr: Spiel aktuell nicht gefährdet

Am Freitagnachmittag gab es eine neue Einschätzung der Gastgeber. "Das Spiel ist aktuell nicht gefährdet. Der heftigste Teil des Sturms soll erst nach dem Spiel stattfinden, das würde dann höchstens die Abreise betreffen", sagte Borussias Mediendirektor Markus Aretz.

Man sei in ständigem Kontakt und Austausch mit der Feuerwehr, hieß es weiter.

Sturmwarnung für NRW am Sonntag

Am Wochenende wird in NRW wechselhaftes Wetter mit starkem Sturm am Sonntag erwartet. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wird es zum Start ins Wochenende am Freitag noch einmal sonnig mit Temperaturen von maximal zehn Grad. Der Samstag wird schon wechselhafter, Sonne und Wolken wechseln sich bei rund 10 Grad ab. Ab und zu kann es auch regnen.

Am Sonntag warnt der DWD dann vor starken Sturmböen bis hin zu Orkanböen. Dazu wird es mit 11 bis 15 Grad sehr mild, aber oft nass.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0