FIFA-Urteil im Fall Modeste lässt Fragen offen

Zürich/Köln – Die FIFA hat der Klage Anthony Modestes gegen seinen früheren Verein Tianjin Quanjian nur zum Teil recht gegeben. Schadenersatzansprüche beider Parteien wurden abgelehnt, teilte der Anwalt des Spielers am Freitagabend über eine Vereinsmitteilung mit. Die Auswirkungen des Urteils sind noch unklar.

Wann darf Anthony Modeste (30) endlich für den 1. FC Köln spielen?
Wann darf Anthony Modeste (30) endlich für den 1. FC Köln spielen?  © DPA

Seit der überraschenden Rückkehr von Anthony Modeste zum 1. FC Köln am 17. November warten die Fans auf die endgültige Bestätigung des Transfers durch die Erteilung einer Spielerlaubnis durch die FIFA.

Seit Freitag liegen neue Fakten auf dem Tisch. Denn die FIFA hat im Streit zwischen Modeste und Tianjin Quanjian ein Urteil gesprochen. Dabei wurden die Zahlungsansprüche des Spielers anerkannt, die der Grund für seine Kündigung waren. Die Kammer sah aber keinen Grund für Schadenersatzforderungen.

Laut Anwalt Dr. Markus Buchberger liegt noch keine Begründung des Urteils vor. Die Entscheidung sei für ihn nicht nachvollziehbar. Beide Seiten haben noch die Möglicheit, das Urteil beim Court of Arbitration for Sport (CAS) anzufechten.

Laut FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle möchte der 1. FC Köln nun sorgfältig prüfen, "welche Auswirkungen die Entscheidung der FIFA auf das Verfahren über die Erteilung der Spielberechtigung hat."

Denn obgleich der FC in das Verfahren Modestes gegen seinen Ex-Verein nicht involviert ist, ist er dennoch davon betroffen. Denn die FIFA hatte das Verfahren zur Erteilung einer Spielerlaubnis Modestes für den 1. FC Köln zuletzt ausgesetzt.

Die wichtigste Entscheidung aus Kölner Sicht lässt also weiterhin auf sich warten. Vor dem 3:1-Sieg der Kölner am Freitagabend in Regensburg hatte Sportchef Armin Veh sich ebenfalls zu dem Fall geäußert. Für ihn sei von Anfang an klar gewesen, dass die Spielerlaubnis wohl erst in der Winterpause zu erwarten sei. Es sieht also alles danach aus, dass Modeste in diesem Jahr nicht mehr für den 1. FC Köln auflaufen wird.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0