Fünfter Sieg in Folge: Köln eilt in Richtung Aufstieg

Köln – Am 27. Spieltag hat der 1. FC Köln die Tabellenführung mit einem 4:0-Heimsieg gegen Holstein Kiel weiter ausgebaut. Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften Rhein-Energie-Stadion trafen Terodde (22.) und Hector (26.) vor der Pause, danach erhöhten Cordoba (46.) und Modeste (90.). In der 41. Minute verschoss Terodde einen Foulelfmeter.

Jonas Hector trifft zum 2:0 für den 1. FC Köln (26.).
Jonas Hector trifft zum 2:0 für den 1. FC Köln (26.).  © DPA

Nach der durch die Länderspiele und den Spielausfall in Duisburg ungewöhnlichen langen Pause hatten die FC-Profis von Beginn an Bock auf ein gutes Heimspiel.

Rafael Czichos durfte gegen seinen Ex-Verein ran und verdrängte Lasse Sobiech auf die Bank. Dort nahm auch Anthony Modeste zunächst Platz.

Seine Kollegen auf dem Spielfeld meldeten bereits früh ihre Ansprüche auf einen Heimsieg an. Nach sechs Minutenbrach Cordoba erstmals auf links durch und erzwang die erste Gelbe Karte.

Da auch die Gäste aus dem Norden mitspielten, entwickelte sich eine muntere Partie, der nur noch die Tore fehlten.

Beiden Teams fehlte es bei allem Tempo etwas an Präzision. Dies sollte sich in der 22. Minute ändern. Nach einem Steilpass von Mainz legte Cordoba quer auf den einschussbereiten Terodde, der Köln in Führung brachte.

Nur vier Minuten später erhöhte der FC auf 2:0. Nach einem Ballgewinn von Drexler fand dieser Kapitän Hector, der im zweiten Anlauf traf (26.). Im Anschluss vergaben beide Teams im Minutentakt beste Möglichkeiten. Kölns Terodde vergab sogar einen Elfmeter nach einem Foul an Drexler (41.).

Blitzstart durch Cordoba

Jhon Cordoba legt den Ball gefühlvoll zum 3:0 ins Netz (46.).
Jhon Cordoba legt den Ball gefühlvoll zum 3:0 ins Netz (46.).  © DPA

Nach Wiederanpfiff bekam dann auch der starke Cordoba seinen Treffer. Nach einem Abwehrfehler schlenzte er den Ball zum 3:0 ins lange Eck (46.).

Mit dem dritten Tor im Rücken ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen, sodass Kiel sich offensiv präsentieren durfte. Köln verlegte sich aufs Konterspiel und verteidigte beherzt und mit ein wenig Glück.

Nach 63 Minuten war Torschütze Terodde mit den Kräften am Ende und wurde durch Schaub ersetzt.

Das Spiel hatte an Fahrt verloren, es war ruhiger geworden. In der 83. Minute brandete dann Applaus für zwei Spieler auf. Modeste kam ins Spiel für den erneut überragenden Cordoba.

Der Rückkehrer machte dann auch noch sein Tor. Mit der letzten Spielaktion erhöhte Modeste auf 4:0 (90.).

Köln nutzt die Patzer der Konkurrenz und baut den Vorsprung auf Platz drei auf sieben Punkte aus. Dazu kommt noch ein Nachholspiel beim MSV Duisburg (10. April). Vorher steht aber am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) das Auswärtsspiel in Heidenheim an.

Die FC-Offensive um Cordoba war am Sonntagnachmittag eine Klasse zu gut für die Kieler.
Die FC-Offensive um Cordoba war am Sonntagnachmittag eine Klasse zu gut für die Kieler.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0