Köln holt Stögers "Co" Manfred Schmid zurück

Köln – Der 1. FC Köln hat am Mittwoch Manfred Schmid (48) als neuen Chefscout präsentiert. Der Verein gab noch zwei weitere Personal-Entscheidungen bekannt.

Manfred Schmid war von 2013 bis 2017 als Co-Trainer von Peter Stöger für den Fc aktiv.
Manfred Schmid war von 2013 bis 2017 als Co-Trainer von Peter Stöger für den Fc aktiv.  © DPA

Der Österreicher Manfred Schmid war von 2013 bis 2017 Co-Trainer von Peter Stöger beim FC gewesen. Zusammen hatten die beiden die Geißböcke innerhalb von vier Jahren von der zweiten Liga bis in die Europa League geführt, bis sich die Wege trennten.

Schmid blieb an der Seite Stögers und wechselte mit diesem zu Borussia Dortmund. Nun kehrt der Wiener nach knapp anderthalb Jahren zurück in die Domstadt und wird Nachfolger von Nils Schmadtke (29), der den Verein im Dezember 2018 verlassen hatte.

Laut FC-Geschäftsführer Veh (58) sprachen die Fachkompetenz und die langjährige Erfahrung über viele Jahre auf höchstem Niveau für Schmid. Der Neue freut sich auf die Herausforderung und möchte bei der Rückkehr des FC auf Top-Niveau mitwirken.

Der 48-Jährige hat an diesem Mittwoch gleich doppelten Grund zur Freude. Neben dem neuen Job feiert er seinen 48. Geburtstag.

Ruthenbeck bleibt, Vollmar geht

Bereits am Dienstag hatte der 1. FC Köln zwei weitere Personalien verkündet. Der ehemalige Cheftrainer Stefan Ruthenbeck (46) hat seinen Vertrag als Coach der Kölner U19 um drei Jahre verlängert. Der 46-Jährige ist seit Saisonbeginn für die Junioren verantwortlich und hat mit seinem Team gute Chancen auf den Einzug in die Finalrunde zur deutschen Meisterschaft.

Dagegen wird Teammanager Max Vollmar (33) den Verein zum 30. April verlassen und sich der TSG Hoffenheim anschließen.

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0