Erster Matchball möglich! Macht Köln den Aufstieg in Dresden klar?

Köln – Vor dem Spiel des 1. FC Köln bei Dynamo Dresden am Sonntag (13.30 Uhr) liegen vor allem zwei Themen auf dem Tisch: steigt der FC in Dresden auf und hat der Gegner die Hinspiel-Klatsche (1:8) noch im Hinterkopf?

Beim 8:1-Sieg im Hinspiel gegen Dresden traf FC-Kapitn Jonas Hector (28) zweimal.
Beim 8:1-Sieg im Hinspiel gegen Dresden traf FC-Kapitn Jonas Hector (28) zweimal.  © DPA

Auf der Pressekonferenz am Freitag spielte Kölns Trainer Markus Anfang vor allem die Bedeutung des möglichen Aufstiegs herunter: "Es wäre schön, überhaupt zu feiern. Über den Ort mache ich mir aber keine Gedanken."

Denn trotz des satten Vorsprungs muss einiges zusammenkommen, damit der Wiederaufstieg bereits am Sonntag perfekt ist. Dafür müsste Union Berlin am Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth verlieren, Paderborn dürfte in Kiel nicht gewinnen und der FC müsste in Dresden drei Punkte holen.

Natürlich schaue man auch auf die anderen, stellte Anfang klar, aber für die eigene Vorbereitung sei das nicht entscheidend. Bis auf den angeschlagenen Christian Clemens stehen dem Trainer wohl alle Profis zur Verfügung.

Das Hinspiel gewannen die Kölner mit 8:1. "Das wird bei ihnen noch im Kopf sein", sagte Anfang. In Dresden sei seitdem viel passiert. Am Sonntag rechnet er mit einer offensiven Spielweise der Dresdner vor den eigenen Fans. Sein Team wolle auch angriffslustig spielen.

"Wir wollen die drei Punkte unbedingt", gab Anfang ein klares Ziel aus. Und ob damit das große Ziel Aufstieg erreicht wird, sieht man dann am Sonntagnachmittag.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0