Nach Platzverweis und Elfer! Köln erkämpft Punkt gegen Augsburg

Köln – Ein Punkt für die Kölner Moral! Am Samstagnachmittag hat der 1. FC Köln im Heimspiel gegen den FC Augsburg ein 1:1 (0:1) erreicht. Florian Niederlechner (43. Minute) traf für die Gäste, Joker Jhon Cordoba glich spät aus (86.). FC-Keeper Timo Horn parierte einen Foulelfmeter (9.), später sahen der Kölner Rafael Czichos (39.) und der Augsburger Andre Hahn (44.) jeweils die Gelb-Rote Karte.

Der Kölner Rafael Czichos sah nach 39 Minuten die Gelb-Rote Karte.
Der Kölner Rafael Czichos sah nach 39 Minuten die Gelb-Rote Karte.  © Marius Becker/dpa

Mit drei Neuen in der Startelf (TAG24 berichtete) startete Köln mit viel Schwung in das Abstiegsduell. Der Wille der Spieler war erkennbar, die Probleme waren es allerdings bald daraufhin auch.

Terodde vergab nach fünf Minuten die erste Chance des Spiels. Im Gegenzug kam Augsburg dann erstmals vor das Kölner Tor und bekam direkt einen Elfmeter. Der schwach geschossene Elfmeter wurde jedoch zur Beute von Horn (9.).

Die Hausherren zeigten zwar Einsatz, spielerisch gelang jedoch wie meistens nur wenig. Es waren die Gäste, die nach 27. Minuten durch Vargas die bis dahin beste Chance vergaben.

Aus Kölner Sicht folgte dann der nächste Akt des sportlichen Dramas in der Bundesliga-Saison 2019/20. Der bereits verwarnte Czichos foulte seinen Gegenspieler nach einem Fehler bei der Ballannahme und sah die Gelb-Rote Karte (39.).

Augsburg nutzte die Überzahl zum 1:0 durch Niederlechner (43.). Kurz darauf sah auch ein Augsburger Gelb-Rot. Nach 44 Minuten musste Hahn das Feld verlassen. Kurz darauf war die hitzige erste Hälfte vorbei.

Später Ausgleich durch Cordoba

Köln erkämpfte sich gegen Augsburg einen Punkt.
Köln erkämpfte sich gegen Augsburg einen Punkt.  © Marius Becker/dpa

Nach dem Seitenwechsel gab es also mehr Platz für beide Teams. Köln wechselte zweimal, Trainer Gisdol brachte Ehizibue und Kainz für Höger und Verstraete.

Direkt zu Beginn kam der FC zu guten Chancen durch Modeste (47.) und Bornauw (50), es blieb aber noch beim Rückstand.

Augsburg verwaltete die knappe Führung, Köln rannte erfolglos an. In dieser Phase des Spiels sah Kapitän Hector die Gelbe Karte, er wird beim Duell in Berlin fehlen.

Nach 64 Minuten musste dann der erneut blasse Modeste runter, für ihn durfte Cordoba ran. Der Kolumbianer belebte das Kölner Angriffsspiel.

Ab der 70. Minute begann eine Kölner Drangphase. Zunächst scheiterte Kainz nach Flanke von Cordoba (71.), kurz darauf vergab Terodde freistehend per Kopf, wie auch Cordoba wenig später (74.).

Nach den vielen Anläufen zuvor durften die Fans dann doch noch spät jubeln. In der 86. Minute war es Cordoba, der die Kölner erlöste und nach einem langen Ball zum 1:1 traf. Der FC holte somit immerhin einen verdienten Punkt.

Timo Horn hielt nach neun Minuten einen Foulelfmeter.
Timo Horn hielt nach neun Minuten einen Foulelfmeter.  © dpa/Marius Becker
Kölns Torschütze Jhon Cordoba jubelt nach seinem Treffer zum 1:1 Ausgleich.
Kölns Torschütze Jhon Cordoba jubelt nach seinem Treffer zum 1:1 Ausgleich.

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0