Für Spinner: Müller-Römer rückt in Kölner Vorstand auf

Köln – Stefan Müller-Römer (50) rückt aus dem Mitgliederrat des 1. FC Köln in den Vorstand auf und ersetzt dort interimsmäßig den zurückgetretenen Präsident Werner Spinner.

Stefan Müller-Römer (r.) wird Nachfolger von Ex-Präsident Werner Spinner im Vorstand des 1. FC Köln (Bild von der JHV 2018).
Stefan Müller-Römer (r.) wird Nachfolger von Ex-Präsident Werner Spinner im Vorstand des 1. FC Köln (Bild von der JHV 2018).  © DPA

Dies beschloss der zwölfköpfige Mitgliederrat auf seiner Sitzung an Montagabend, wie der Verein bekannt gab. Müller-Römer wird das Amt bis zu den Vorstandswahlen im Herbst übernehmen, Dr. Carsten Wettich wird bis dahin Mitgliedsratvorsitzender.

Aufgrund des angekündigten Rücktritts von Ex-Präsident Werner Spinner war dessen Posten vakant geworden (TAG24 berichtete). Nach der nun offiziell erfolgten Niederlegung des Amts hatte der Mitgliederrat nach § 20.4 über einen Nachfolger aus den eigenen Reihen zu entscheiden.

Das neue Vorstandsmitglied Stefan Müller-Römer betonte, dass er bei der Neuwahl im Herbst nicht für den Vorstand kandidieren werde. Es sei nun am wichtigsten, Ruhe im Verein zu schaffen und den Aufstieg zu realisieren.

Rechtlich umstritten ist, ob der neue FC-Vorstand auch Interims-Präsident wird. Für Müller-Römer ist dies "nicht wichtig", jetzt zähle nur der Verein. Während seiner Funktion im Vorstand ruht Müller-Römers Mitgliedschaft im Mitgliederrat.

Werner Spinner hatte nach einem laut Geschäftsführer Veh irreparablen Vertrauensverlust seine Konsequenzen gezogen. Er gab danach bekannt, dass er für eine Wiederwahl ohnehin nicht zur Verfügung gestanden hätte. Sowohl die FC-Vizepräsidenten Markus Ritterbach und Toni Schumacher als auch der Mitgliederrat dankten Werner Spinner für dessen Arbeit in den vergangenen sieben Jahren.

Stefan Müller-Römer will nach der Vorstandswahl im Herbst in den Mitgliederrat zurückkehren.
Stefan Müller-Römer will nach der Vorstandswahl im Herbst in den Mitgliederrat zurückkehren.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0