Wie verwandelt: Erkennt Ihr diese "alten" FC-Stars?

Köln – Ein ergrauter Jonas Hector, daneben ein Timo Horn mit weißem Haar und Bart: Der 1. FC Köln lässt seine Stars auf Instagram ganz bewusst alt aussehen. Was steckt dahinter?

Hättet ihr Jonas Hector (28) in "alt" erkannt?
Hättet ihr Jonas Hector (28) in "alt" erkannt?  © Bild-Montage Roland Weihrauch/dpa, Instagram/1. FC

Hat das erste Trainingslager in Donaueschingen (8. bis 14. Juli) etwa so tiefe Spuren hinterlassen?

Der FC hat sich mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison einen kleinen Spaß erlaubt.

Mithilfe der "FaceApp" wurden Hector, Modeste und Co. deutlich älter gemacht, als sie eigentlich sind. Auf den Bildern ist zu sehen, wie die Kölner in einigen Jahrzehnten aussehen könnten.

Nach Wirtz-Abgang: Transfer-Abkommen zwischen 1. FC Köln und Rhein-Klubs wohl hinfällig
1. FC Köln Nach Wirtz-Abgang: Transfer-Abkommen zwischen 1. FC Köln und Rhein-Klubs wohl hinfällig

Das Tool erfreut sich derzeit großer Beliebtheit, auch andere Bundesligisten haben ihre Spieler bereits auf diese Weise "verwandelt" (TAG24 berichtete). Manche sind gut zu erkennen, andere dagegen kaum.

Wie kommt das bei den Fans an? Die meisten Follower finden es lustig, einige auch realistisch. Und natürlich taucht auch die Frage auf: "Wie heißt die App?"

In der Realität befinden sich die Profis des 1. FC Köln derzeit in einer Trainingswoche am Geißbockheim, bevor ab kommendem Montag das zweite Trainingslager in Kitzbühel ansteht.

Am Wochenende steht für den Aufsteiger ein interessanter Formcheck an. Beim Blitzturnier in Lohne am Samstag (14 Uhr) trifft Köln auf den VfL Osnabrück und den SV Werder Bremen. Und solange die FC-Profis dann nicht alt aussehen ...

Vier Spieler fehlen beim Training

Wie der Verein am Mittwoch bekannt gab, müssen derzeit vier Profis kürzertreten. Christian Clemens und Noah Katterbach befinden sich nach ihren Verletzungen derzeit in der Reha. Bei Dominick Drexler ergab eine MRT-Untersuchung keine strukturelle Verletzung, er trainiert individuell.

Während Ismail Jakobs nach seiner Erkältung ins Training zurückkehrte, ist Torwart Thomas Kessler weiterhin krank.

FC-Trainer Achim Beierlorzer und einige Spieler beim Trainingsauftakt am 4. Juli.
FC-Trainer Achim Beierlorzer und einige Spieler beim Trainingsauftakt am 4. Juli.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Titelfoto: Bild-Montage Instagram/1. FC Köln

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0