Schalke will deutschen Italien-Legionär! Kommt auch Liverpool-Talent?

Gelsenkirchen - Zwei Neuzugänge für den FC Schalke 04? Die Königsblauen sollen unter anderem mit Robin Gosens (24) von Atalanta Bergamo Gespräche führen.

Robin Gosens zog mit Atalanta Bergamo in die Champions League ein. Nun soll der FC Schalke 04 an ihm dran sein.
Robin Gosens zog mit Atalanta Bergamo in die Champions League ein. Nun soll der FC Schalke 04 an ihm dran sein.  © DPA

Laut dem "Kicker" gibt es bereits Kontakt zwischen Schalke und dem Serie-A-Dritten der Vorsaison.

Noch stellt sich der Champions-League-Teilnehmer der kommenden Spielzeit allerdings quer und will einen Wechsel von Gosens nicht zulassen.

Das ist wenig verwunderlich, ist Gosens mit seinem ausgeprägten Drang zum Offensivspiel, seiner Geschwindigkeit, Dynamik, seinem Defensivverhalten und seiner erstklassigen Schusstechnik, die so markant ist, dass man sie sofort wiedererkennt, für Gegenspieler nur schwer auszurechnen.

Der gebürtige Rheinländer spielte bis kurz vor seinem 18. Geburtstag in der Landesliga Niederrhein, bevor er zu Vitesse Arnheim wechselte, zum FC Dordrecht weiterzog, ehe es zu Heracles Almelo ging, wo er seinen Durchbruch feierte.

Also holte ihn Bergamo für 900.000 Euro Ablöse im Sommer 2017 in die Serie A, wo er das in ihn gesetzte Vertrauen sofort zurückzahlte. 62 Spiele hat er seitdem für Bergamo absolviert, fünf Tore geschossen und vier Treffer direkt vorbereitet.

Auch deshalb will Schalke den nahe der niederländischen Grenze aufgewachsenen 1,84 Meter großen Emmericher dem Vernehmen nach unbedingt in diesem Sommer holen. Ob es in der Verhandlungen allerdings bald ein Durchbruch gibt und was Gosens selbst will, muss aber noch abgewartet werden.

Verstärkt sich der FC Schalke 04 mit Rafael Camacho von Jürgen Klopps FC Liverpool?

Rafael Camacho aus der U23 des FC Liverpool ist ebenfalls ins Blickfeld des FC Schalke 04 gerückt.
Rafael Camacho aus der U23 des FC Liverpool ist ebenfalls ins Blickfeld des FC Schalke 04 gerückt.  © imago images / Action Plus

Auch Rafael Camacho von Jürgen Klopps FC Liverpool steht auf dem S04-Wunschzettel.

Dem "Kicker" zufolge hoffen die Knappen auf den Zuschlag beim portugiesischen U20-Nationalspieler, der bereits 33 Junioren-Länderspiele für sein Heimatland absolviert hat.

Sie stünden bereits in Verhandlungen mit dem Ausnahmetalent der Reds. Camacho wurde bei Sporting Lissabon ausgebildet, ehe er zu Manchester City in die Jugend wechselte und 2016 weiter zu Liverpool zog.

Dort entwickelte sich Camacho großartig und trumpfte vor allem in der vergangenen Spielzeit auf: In 20 Spielen in der Premier League 2 und Youth League traf der rechte offensive Mittelfeldspieler zwölf Mal und bereitete weitere acht Tore direkt vor.

Deshalb kam er unter Ex-BVB-Coach Klopp am 19. Januar 2019 in der Nachspielzeit zu seinem Premier-League-Debüt gegen Crystal Palace, durfte auch einmal am 7. Januar im FA Cup gegen die Wolverhampton Wanderers (2:1) ran und spielte durch.

Für mehr reichte es bei Camacho trotz seiner Wendigkeit, engen Ballführung, Dribbelstärke und überraschenden Momente allerdings nicht. Doch andere Vereine schlafen nicht. So sollen auch RasenBallsport Leipzig, Borussia Dortmund, Benfica und Sporting Lissabon an dem Juwel dran sein oder waren es. Auch aus England soll es Interessenten geben.

Sollte Schalke trotz der starken Konkurrenz den Zuschlag bekommen, hätten sie sich ein hochveranlagten Spieler geangelt, der die Mannschaft weiterbringen kann.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0