FC St. Pauli kann zum Saisonstart auf verletzte Spieler hoffen

Hamburg - Beim FC St. Pauli lichtet sich rechtzeitig vor dem Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga das Kranken- und Verletztenlager.

Christopher Avevor ist wieder fit.
Christopher Avevor ist wieder fit.  © dpa/Axel Heimken

Mannschaftskapitän Christopher Avevor konnte nach überstandenem Infekt bei der letzten öffentlichen Einheit vor dem Gastspiel bei Arminia Bielefeld (Montag, 20.30 Uhr) wieder voll mit der Mannschaft trainieren, teilte der Kiezclub am Donnerstag mit.

Kandidaten für das Auftaktspiel auf der Alm sind auch drei derzeit noch angeschlagene Akteure.

Innenverteidiger Leo Östigard (Bluterguss in der Wade) arbeitete bei hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 30 Grad ebenso individuell wie die Offensivkräfte Cenk Sahin und Dimitrios Diamantakos.

Das Duo absolvierte nach Clubangaben aus Gründen der Trainingssteuerung lediglich ein reduziertes Programm.

Titelfoto: dpa/Axel Heimken

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0