FC St. Pauli vergibt haushohe Führung gegen Dynamo Dresden

Dresden - Ärgerlich! Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat gegen Dynamo Dresden eine haushohe Führung aus der Hand gegeben.

St. Paulis Niklas Hoffmann kämpft mit Dynamos Baris Atik um einen Kopfball.
St. Paulis Niklas Hoffmann kämpft mit Dynamos Baris Atik um einen Kopfball.  © DPA/Robert Michael

Nach einer 0:3-Führung kam das Team von Trainer Jos Luhukay am Samstag vor 29.953 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion nur zu einem 3:3 (1:3).

Dimitrios Diamantakos (13., 29. Minute) und Waldemar Sobota (16.) hatten die Gäste in Führung gebracht - Mats Möller Daehli bereitete alle drei Hamburger Treffer vor.

Dresdens Mittelfeldspieler Jannis Nikolaou nährte mit seinen beiden Toren (40./54.) die Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Doch Dresdens Doppeltorschütze musste nach einem Foulspiel mit Rot vom Platz (83.).

Der eingewechselte Moussa Koné markierte den 3:3-Ausgleich. Hamburgs Keeper Himmelmann hatte bei einem Steilpass sein Tor verlassen. Danach musste der Dresdner Angreifer nur noch einschieben.

Am Ende blieb es beim Unentschieden.

Der FC St. Pauli empfängt nach der Länderspielpause den Lokalrivalen Hamburger SV.

Titelfoto: Montage: dpa/Robert Michael

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0