FC St. Pauli: Chancenwucher treibt Trainer und Spieler in den Wahnsinn 837
Coronavirus im Ticker: "Befinden uns am Anfang einer Corona-Epidemie in Deutschland" Top Update
Regionalzug wegen Coronavirus-Verdacht gestoppt Top
Hier gibt's am Sonntag in Wiedemar fünf Stunden mega Rabatte Anzeige
Der Bachelor: Sebastian muss beim Dreamdate kotzen Top
837

FC St. Pauli: Chancenwucher treibt Trainer und Spieler in den Wahnsinn

FC St. Pauli tritt nach torlosem Remis weiter auf der Stelle

Der FC St. Pauli haderte nach dem torlosen Unentschieden gegen Dynamo Dresden am eigenen Unvermögen. Die Chancenauswertung hätte sich fast noch gerächt.

Von Robert Stoll

Hamburg - Am Ende sprach alles für den FC St. Pauli - 20:3 Torschüsse, 8:2 Ecken, 65:35 Prozent Ballbesitz. Doch nach mehr als 90 Minuten stand nur ein ernüchterndes 0:0-Unentschieden gegen Dynamo Dresden auf der Anzeigetafel.

Stürmer Henk Veerman fasst sich nach Spielende ungläubig an den Kopf.
Stürmer Henk Veerman fasst sich nach Spielende ungläubig an den Kopf.

Kein Wunder, dass Verantwortliche und Spieler im Nachhinein von einer gefühlten Niederlage sprachen.

"Wir freuen uns natürlich nicht über das Ergebnis", sagte Trainer Jos Luhukay, nachdem sich sein Gegenüber, Dresden-Trainer Markus Kauczinski, zuvor über den errungenen Punkt sichtlich erfreut gezeigt hatte.

Fast schon sinnbildlich war die Nachspielzeit, in der St. Pauli erst durch Christopher Buchtmann die Latte traf, und anschließend durch Ryo Miyaichi den Pfosten. "Den Ball in der letzten Minute muss ich natürlich machen und so fühlt es sich ein bisschen an, als hätten wir heute verloren", erklärte der Japaner über seine vergebene Großchance.

Kollege Henk Veerman meinte: "Am Ende kommt dann auch noch Pech dazu, als wir mit der letzten Aktion zwei Mal Aluminium treffen."

Doch so weit hätte es gar nicht kommen brauchen. Bereits in den ersten 45 Minuten hatten die Kiezkicker so viele Chancen, dass sie mit drei oder vier Toren hätten führen müssen. "Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit Fußball gespielt, der unglaublich gut war", erkannte Trainer Luhukay an.

Seine Mannschaft habe in der Offensive aggressiv agiert und den Gegner früh unter Druck gesetzt. Die fünf bis acht sehr guten Möglichkeiten hätten "für zwei Spiele gereicht" ärgerte sich der Niederländer allerdings.

Neben dem eigenen Unvermögen scheiterte St. Pauli aber häufig auch an Dynamo-Keeper Kevin Broll. "Dresdens Torwart hatte einen guten Tag", erkannte Waldemar Sobota. Dennoch sagte der Pole: "Müssen wir unsere Abschlüsse besser machen."

Strittiges Tackling von Zander

Leo Östigard gewinnt das Kopfballduell gegen Patrick Schmidt.
Leo Östigard gewinnt das Kopfballduell gegen Patrick Schmidt.

Gegen tiefstehende Sachsen wurde die zweite Halbzeit zu einem "Abnutzungskampf", wie Sportchef Andreas Bornemann die Partie bezeichnete. Dresden verteidigte nun zusehends besser und machte die Mitte dicht, wodurch St. Pauli über außen spielen musste und dort nicht mehr so zwingend agierte, wie in den ersten 45 Minuten.

Dadurch kam der Tabellenletzte selbst zu einigen Halbchancen und erhielt in der 85. Minute sogar einen Elfmeterpfiff, nachdem Luca Zander Chris Löwe im Strafraum zu Fall gebracht hatte.

"Ich habe während des Tacklings gemerkt, dass ich den Ball nicht mehr treffe und habe dann zurückgezogen", beschrieb der Rechtsverteidiger die Szene. Allerdings habe sein Gegenspieler auch den Kontakt gesucht, wie er sagte. "Für mich war das ganz klar kein Elfer."

So entschied schließlich auch Schiedsrichter Daniel Schlager, nachdem er sich die Bilder selbst am Monitor noch einmal angeschaut hatte. Eine vertretbare, aber streitbare Entscheidung, da Zander seinen Gegenspieler, wenn auch nur leicht und er den Kontakt suchte, berührte.

"Wir hatten das Quäntchen Glück mit der Schiedsrichterentscheidung beim zurückgenommenem Elfmeter", gab Luhukay zu. Doch es wäre auch zu viel des Guten gewesen, wenn Dresden mehr als nur einen Punkt mit auf die Rückfahrt nach Sachsen genommen hätte.

St. Pauli kann auf Leistung aufbauen

Leo Östigard gewinnt das Kopfballduell gegen Patrick Schmidt.
Leo Östigard gewinnt das Kopfballduell gegen Patrick Schmidt.

Denn alles in allem zeigte St. Pauli nach der Niederlage in Kiel eine starke Reaktion und eine gute Leistung. "Mit unserer Leistung hingegen können wir sehr zufrieden sein. In unserer Situation haben wir alles gegeben, jeder hat gekämpft", sagte Abwehrspieler Leo Östigard.

Mitspieler Sobota war sich der Bedeutung des einen Punktes bewusst. "Jeder von uns weiß, dass wir jeden Punkt brauchen. Heute nehmen wir den einen mit, drei wären aber besser gewesen", erklärte der Pole.

Der Blick der Spieler ging aber auch schon weiter. "Wir schauen aber nach vorne und konzentrieren uns auf das nächste Spiel", sagte Zander.

Und diese Partie hat es in sich: Es ist das große Derby gegen HSV! Und mit so einer Leistung, wie gegen Dresden, sind die Kiezkicker auch dort nicht chancenlos. Sie müssen eben nur die Tore machen. So wie im Hinspiel!

Fotos: Christian Charisius/dpa

MEDIMAX: Zum Räumungsverkauf gibt's diesen TV 51% günstiger Anzeige
Absturz! Lastwagen kracht im Schwarzwald Böschung hinunter Neu
Achtung gefährlich! Muffin-Förmchen mit Frozen- und Einhorn-Logo wurden zurückgerufen Neu
Bis 29. Februar: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 2.952 Anzeige
Salmonellen-Verdacht: Weinbrandbohnen zurückgerufen! Neu
Coronavirus, Quarantäne und eingeschränkte Rechte: Was darf der Staat? Neu
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 22.602 Anzeige
Achtung Reisende! Behörde warnt vor dieser Airline Neu
Schlechtes Versteck! Tonnenweise Drogen auf Schiff entdeckt Neu
The Australian Pink Floyd Show: So kommt Ihr kostenlos hin! 2.580 Anzeige
Tödlicher Unfall auf Baustelle: Mann von Kipp-Laster überrollt Neu
Wird jetzt die Schokolade knapp? 1.576
SS-Wachmann Bruno D. will von Auschwitz nichts gewusst haben 921
Meine Meinung: Klinsmann entlarvt sich selbst, Hertha ist ihm scheißegal! 1.257
Coronavirus-Verdacht in Lüneburg: Erster Fall im Norden? 4.512 Update
Schock für den FC Bayern! Robert Lewandowski fällt wochenlang aus 12.075
XXL-Raffinerie steht nach Explosion in Flammen, Video zeigt Feuer-Hölle 2.848
Trainer-Hammer in Darmstadt: Grammozis legt Amt zum Saisonende nieder 1.041
Schmerzlicher Verlust: Greta Thunberg trauert um ihren Opa 979
Drama auf Fabrikgelände: 19-Jährige stürzt in den Tod, zwei Freundinnen müssen alles mit ansehen 3.765
SPD und Grüne treffen sich nach Bürgerschaftswahl für erste Gespräche 92
Zwei weitere Coronavirus-Infektionen in Baden-Württemberg 2.775
Schwerer Schicksalsschlag für Influencerin: Sohn Milo (†2) stirbt an Leukämie 5.972
In Europa suchen wieder deutlich mehr Menschen Asyl 1.163
Darum zeigt Vanessa Mai nach Videodreh Reue: "Ein bisschen unangenehm ist es mir" 9.000
Morddrohungen gegen Halles OB: Stopp von Bauprojekt gefordert 1.050
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil kämpft sich aus Obdachlosigkeit heraus, doch es gibt einen Dämpfer! 1.905
Feuerwehrübung an Schrottkarre endet mit ungeahnter Überraschung 6.381
"Unverzeihlich": Mann gesteht sexuellen Missbrauch an seiner Tochter 1.626
Rechtsextreme "Feuerkrieg Division" auch in Deutschland: Mann in U-Haft! 296
Tennis-Star Maria Scharapowa tritt zurück: "Werde es jeden Tag vermissen" 411
Das soll passieren, wenn Bodo Ramelow nicht zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt wird 6.461
Hochzeits-Bus stürzt von Brücke, fast alle Insassen sterben 6.223
Nach Coronavirus-Verdacht: Bundeswehr riegelt Stützpunkt ab 5.386 Update
Kramp-Karrenbauer schießt hart gegen Grüne: "Politik der Bevormundung" 1.198
ManCity jetzt mit Schlammschlacht? Pep-Klub geht vor internationalen Sportgerichtshof! 722
Zweiter Coronavirus-Fall in NRW, doch um wen handelt es sich? 2.761 Update
Warnung vor Sturmflut an der deutschen Ostsee-Küste 4.697
Vorsicht vor diesen Pumps! Primark ruft Damenschuh zurück 1.259
Nach Klinsmann-Abrechnung: Preetz spricht von "widerlichen Angriffen" 1.555
Ungewöhnlicher Trainingsgast beim HSV: Coach Esume schaut Trainer Hecking über die Schulter 254
Schock in Krankenhausbett: Patientin hat plötzlich Penis an den Füßen 11.545
Opel im finanziellen Aufwind: Diese Überraschung erwartet die Mitarbeiter 936
Frachter verliert Ruder in stürmischer Nordsee und treibt auf Windpark zu 3.198
Erster Coronavirus-Patient in Baden-Württemberg: Neue Infos vom Gesundheitsminister 373
"Eingesperrt und vergewaltigt": Duffy schockt mit emotionalem Instagram-Post 1.606
Mit zwei Promille gegen einen Baum: Bettina Wulff schämt sich für Suff-Unfall 11.500
"Eine aufs Maul": AfD-Kandidat spricht offen über Gewalt gegen Migranten 4.030
Tupperware in der Krise: Ist die Party zu Ende? 3.990
Mann will seiner Freundin imponieren und erfindet Coronavirus-Erkrankung 2.617