Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

NEU

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

NEU

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

3.771

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

1.698

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
9.241

FC St. Pauli sträubt sich gegen Flüchtlings-Aktion

Hamburg - Der FC St. Pauli beteiligt sich nicht an der Bundesliga-Aktion für Flüchtlinge. Der Club habe immer für Willkommenskultur gestanden und handele entsprechend, sagte der kaufmännische Geschäftsleiter Rettig.
Beim Testspiel des FC St. Pauli gegen den BVB liefen beide Mannschaften mit diesen Bannern durchs Stadion.
Beim Testspiel des FC St. Pauli gegen den BVB liefen beide Mannschaften mit diesen Bannern durchs Stadion.

Der FC St. Pauli wird sich am Wochenende nicht an der für alle 36 Vereine aus der 1. und 2. Fußball-Liga geplanten "Wir helfen"-Aktion für Flüchtlinge beteiligen.

Das erlärte die Vereinsführung am Mittwoch. "Der FC St. Pauli steht für eine Willkommenskultur, und wir handeln damit auf eine Art und Weise, die unseren Club schon seit Jahrzehnten ausmacht. Wir leisten ganz praktische und direkte Hilfe dort, wo sie gebraucht wird", erklärte der kaufmännische Geschäftsleiter Andreas Rettig.

Der FC St. Pauli sei seit vielen Wochen auf verschiedenen Ebenen zu dem Thema aktiv, um den Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, zu helfen.

"Unser Testspiel gegen Borussia Dortmund, das private Engagement unserer Spieler sowie verschiedenste Aktionen unserer Fans und Abteilungen für die Flüchtlinge in Hamburg sind Beleg dafür. Daher sehen wir für uns nicht die Notwendigkeit, an der geplanten, für alle Clubs freiwilligen Aktion der DFL teilzunehmen", erklärte Rettig.

Am kommenden Bundesligaspieltag sollten alle Vereine der 1. und 2. Bundesliga das Logo "Wir helfen - #refugeeswelcome" statt der "Hermes"-Werbung am Ärmel tragen.

Die Aktion wurde von der BILD-Zeitung und Hermes ins Leben gerufen. Vor allem im Engagement der BILD-Zeitung liegt der eigentliche Grund, warum der Verein nicht an der Aktion teilnimmt.

Beim Spiel gegen Eintracht Braunschweig werden die Kiez-Kicker wie immer mit dem Logo des Bundesliga-Sponsors auf dem linken Trikot-Ärmel auflaufen.

Beim Thema Flüchtlingshilfe will sich der linksalternative Kiez-Club auf eigene Aktionen konzentrieren.

BILD-Chef Kai Diekmann twitterte als Reaktion auf den Boykott: Darüber wird sich die AfD freuen. Beim FC St. Pauli sind Refugees not welcome.

Die Reaktionen bei Twitter werden unter #bildnotwelcome zusammengefasst.

Fotos: imago

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

2.729

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

1.476

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

1.765

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

1.174

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

3.302
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

131

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

7.945

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

3.667

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

2.899

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

1.485

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

3.531

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

1.872

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

5.071

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.459

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

405

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

328

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

962

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.601

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.692

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

7.488

Hildegard Hamm Brücher ist tot

1.977

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

9.338

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

7.205

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.352
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

8.641

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.206

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.780

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

567

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.127

Trauer um Astronaut John Glenn

1.473

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.807

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

5.873

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.483

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.109

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

8.025

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

9.186

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

13.023

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.641

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.572

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

10.284

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.284

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

10.129

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.505