Verletzte Spieler bringen FC St. Pauli in kritische Personalsituation 397
"Unteilbar"-Demo in Dresden: 35.000 Menschen in der Stadt unterwegs Top Live
Unfall in Weimar: "Tatort"-Schauspieler Dominique Horwitz schwer verunglückt Top
MediaMarkt: Fünf Tage bekommt Ihr das MacBook zum mega Preis 139.270 Anzeige
"Lifeline"-Kapitän mit neuem Schiff wieder im Mittelmeer unterwegs Top
397

Verletzte Spieler bringen FC St. Pauli in kritische Personalsituation

FC St. Pauli muss zehn ausgefallene Spieler verkraften

Beim FC St. Pauli herrscht nach der schweren Verletzung von Kapitän Christopher Avevor Alarmstimmung. Die Personalsituation ist sehr kritisch.

Hamburg - Nach der schweren Verletzung von Kapitän Christopher Avevor herrscht Alarmstimmung beim FC St. Pauli.

FC St. Pauli-Trainer Jos Luhukay regt sich beim Spiel gegen Fürth auf.
FC St. Pauli-Trainer Jos Luhukay regt sich beim Spiel gegen Fürth auf.

Beim Fußball-Zweitligisten ist die Personalsituation auf Kante genäht.

Die 1:3-Heimniederlage gegen die keineswegs überlegene SpVgg Greuther Fürth am Freitagabend verschärft das Problem zusätzlich.

Die Unzufriedenheit von Trainer Jos Luhukay über die Kaderlage hat durch den langen Ausfall des Abwehrchefs, der einen Bruch des linken Wadenbeins erlitt, neue Nahrung erhalten.

"Das ist für uns – aber vor allem für Christopher – eine ganz bittere Nachricht", sagte Luhukay.

Die Antwort des Niederländers auf die Frage nach den Gründen für den erstmaligen Startelf-Einsatz von Jakub Bednarczyk (20) und Niklas Hoffmann (22) fiel zwar patzig aus: "Wir müssen elf zu elf spielen."

Doch Luhukay erneuerte im Prinzip jene Kritik, die er bei seinem Wutausbruch eine Woche zuvor geäußert hatte, als er von Komfortzone und Bequemlichkeit, von Verletzungsanfälligkeit der Spieler, von fehlendem Gerüst im Team und unzureichendem Kader gesprochen hatte.

Was der 56-Jährige sagen will: Ich habe derzeit zu wenig fitte Spieler. Die einen sind verletzt, andere rekonvaleszent oder stehen erst seit Kurzem wieder im Training, wieder andere sind laut Coach einfach noch nicht in der Verfassung, in der sie sein müssten.

Mannschaft musste Schock verdauen

Der schwer verletzte Christopher Avevor wird vom Platz getragen.
Der schwer verletzte Christopher Avevor wird vom Platz getragen.

Gerade jetzt fällt auch noch der Kapitän aus. Und am Sonntag kam der Ausfall Nummer zehn dazu. Bei Finn Ole Becker, der schon das Fürth-Spiel verpasst hatte, wurde eine Wadenmuskelzerrung diagnostiziert.

Die Nerven des Trainers sind zum Bersten gespannt. Doch er zwingt sich zur Ruhe. "Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir müssen weiterhin intensiv arbeiten", betonte er nach der bitteren Pleite gegen Greuther Fürth.

Sportchef Andreas Bornemann, der für Transfers verantwortlich ist, meinte: "Wir haben eine ordentliche Mannschaft auf dem Platz gehabt."

Der Trainer räumte ein, dass seine Mannschaft einen Schock zu verdauen hatte, als Avevor vom Platz getragen wurde.

"Jackson liegt am Boden und das Spiel geht weiter, und wir kassieren in dem Moment den Gegentreffer", klagte er.

Andere Teams hätten in dieser Situation den Ball vielleicht ins Aus gespielt, damit der verletzte Spieler versorgt werden kann, Fürth aber spielte weiter und erzielte die Führung. Für St. Pauli tragisch, aber regelkonform.

Team ist noch nicht eingespielt

Lauter enttäuschte Gesichter beim FC St. Pauli nach der Niederlage gegen Fürth.
Lauter enttäuschte Gesichter beim FC St. Pauli nach der Niederlage gegen Fürth.

"Jackson ist normalerweise ein Turm in der Brandung. Wenn er am Boden liegt, hat er was", sagte Teamkamerad Daniel Buballa, als die Diagnose Beinbruch noch nicht feststand.

Seine Mannschaft hat den Saisonstart mit lediglich einem Punkt aus zwei Spielen verpatzt. "Wir hatte zwei Debütanten dabei. Da ist klar, dass noch nicht alles zusammenläuft", entschuldigte der Linksverteidiger die vermeidbare Niederlage gegen die Mittelfranken.

Mehr Ballbesitz, mehr gewonnene Zweikämpfe, mehr Torschüsse hatten die Hamburger. Und sie waren die Aktiveren auf dem Rasen. Aber den stark haltenden Fürther Schlussmann Sascha Burchert konnten sie nur einmal durch Dimitrios Diamantakos überwinden.

"Das Ergebnis ist schlecht, die Leistung teilweise gut", sagte Mats Möller Daehli.

Das nötige Erfolgserlebnis müssen sich die Kiezkicker nun im DFB-Pokal holen. Am nächsten Sonntag (15.30 Uhr) tritt das Team beim Regionalligisten VfB Lübeck an.

Sechs Tage später heißt der Gegner erneut VfB. Dann müssen die Kiezkicker in der 2. Liga zum Bundesliga-Absteiger nach Stuttgart.

Fotos: dpa/Daniel Bockwoldt

MediaMarkt: Diesen Sonntag gibt's die Apple AirPods zum mega Preis 8.865 Anzeige
Männer prügeln angeblichen Kinderschänder auf Spielplatz in Holland zu Tode Neu
Extrem starke Drogen! Jugendliche (17) stirbt auf Festival Neu
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 5.556 Anzeige
Was ist denn hier los? Spielerfrau ist ganz vernarrt in spitze Ohren Neu
Mann dreht durch, als er sieht, was in diesem Auto abgeht und postet Video Neu
Ende August dreht sich in diesem Gebäude alles um Rum! Anzeige
In den "Hinterkopf geschossen"! Junge Frau (22) auf Reiterhof hingerichtet? 2.010
Jetzt steht's fest: Das ist Deutschlands schönster Wanderweg 2.468
Cottbuser Autohaus verkauft Neuwagen mit bis zu 40% Rabatt Anzeige
Android 10: Google trägt süße Tradition zu Grabe 546
"Promi Big Brother": Das hat Theresia am meisten gefehlt 535
Als Tierpfleger diesen Kater sehen, können sie sich vor Lachen nicht halten 3.450
Neuer Rekord: So viele Besucher kamen auf die Gamescom 2019 60
Mit sexy Dekolleté: Reality-Sternchen posiert auf Instagram 698
Rund 150 Hessen als Unterstützer in IS-Kalifat ausgereist, 40 wohl ums Leben gekommen 1.874
Betrunkener will Strafanzeige stellen, doch der Schuss geht nach hinten los! 538
Die Kicker dieses Fußballklubs haben die heißesten Freundinnen 1.380
Feuerwehr löscht Waldbrand und entdeckt Männerleiche 3.505
Brille oder Augen lasern lassen? Sonya Kraus fragt ihre Fans um Rat 691
Till Lindemann verabschiedet sich: Rammstein macht Pause! 19.909
Traumjob ergattert! Hanna (25) ist Norderneys neue Insel-Bloggerin 147
Schlaganfall: Wäre diese Jugendliche durch die Einnahme der Pille fast gestorben? 1.774
Rabiater Autofahrer (70) droht mit Schreckschuss-Waffe 832
Kinder-Tinder: "Dating"-App aus München mit ungewöhnlicher Zielgruppe 962
Metallica in München: Und Plötzlich singen alle "Schickeria" 6.070
Polizei entdeckt zerstörtes Cabrio am Waldrand, für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät 9.416
Karl-May-Festspiele steuern dank Promis auf Rekordsaison zu 1.099
Geburtstagsfeier eskaliert: Zwei Jugendliche festgenommen! 2.161
Kölner Band AnnenMayKantereit kündigt Pause an 3.529
Auto kracht in Wohnmobil: Junge (12) schwebt in Lebensgefahr 4.668
Nicht zu fassen, wer hier ein Paket von der Veranda klaut! 1.759
Völlig irre: Frau fährt auf Autobahn, da trifft ein Laptop ihren Wagen! 1.282
Tragischer Unfall: Kleinkind (3) wird von Traktor überrollt und getötet 12.225
Krawalle beim G7-Gipfel? Drei junge Deutsche in Frankreich verurteilt 694
Radfahrer erschießt Mann in Berlin: Zeugin spricht von "Hinrichtung" 2.996
Uschi Glas verrät Geheimrezept für ein langes und glückliches Leben 1.998
Tokio Hotels "Summercamp 2019" in Ferropolis: Das macht die Tickets so teuer 4.871
Horror-Crash: Jugendliche fragt im Krankenhaus wiederholt nach totem Freund 9.304
Horror-Mutter: Drogenabhängige Frau bringt Baby zur Welt, unfassbar, was sie dann tut 7.885
Shirin David posiert splitternackt und bekommt üblen Shitstorm! 3.252
Darum sammelt dieser Musiker Zigaretten-Kippen in einer Flasche 959
Nach HSV-Abgang: Lasogga feiert Traum-Debüt in Katar 1.379
Fünf Menschen starben bei BASF-Explosion: Hatte Schweißer einen Blackout? 8.949
Schlimmes Familiendrama: Ehemalige TV-Praktikantin und Bruder werden von eigener Mutter erschossen 8.740
Joker gegen Schalke: Coutinho startet auf der Bank 145
"Soll Laura doch verrecken!" Katrin polarisiert die GZSZ-Fans 25.143
Zahlen einer ganz großen Karriere: Peter Maffay sammelt Rekorde 735
Fast Doppelt so viel Pfand für eine Flasche: Wie teuer wird Bier jetzt? 10.201