FC St. Pauli verleiht Sahin bis zum Saisonende an Ligakonkurrenten

Hamburg - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli leiht Cenk Sahin bis zum Saisonende an den Liga-Rivalen FC Ingolstadt aus.

St. Paulis Cenk Sahin jubelt nach einem Treffer für den FC St. Pauli.
St. Paulis Cenk Sahin jubelt nach einem Treffer für den FC St. Pauli.  © DPA

Wie der Kiezclub am Freitag mitteilte, kommt er dem schon vor Weihnachten geäußerten Wechselwunsch des 24-jährigen Fußballspielers aus Türkei, nach, der in dieser Saison nicht über die Rolle des Edelreservisten hinausgekommen ist.

Über die Höhe der Leihgebühr für den 24-Jährigen, der mit 1,3 Millionen Euro Ablöse der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte ist und noch bis 2021 unter Vertrag steht, machte der FC St. Pauli keine Angaben.

Vor seiner Zeit in Hamburg machte Sahin vor allem beim türkischen Erstligisten Basaksehir auf sich aufmerksam. Dort gelang ihm 2014 der Aufstieg in die Süper Lig. Er erzielte in 82 Pflichtspielen für die Istanbuler sieben Tore und bereitete 14 vor. Zudem durchlief Sahin die U-Nationalteams der Türkei von der U 17 bis zur U 21.

Auf St. Paulis Sportchef Uwe Stöver wartet auch an anderer Stelle jede Menge Arbeit. Gleich 13 Spielerverträge enden im Sommer 2019.

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0