Hübner-Einsatz gegen HSV fraglich: Rettet Oldie Parensen die Aufstiegs-Chance?

Berlin - Dem Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin droht auch im Spitzenspiel gegen den Hamburger SV am Sonntag (13.30 Uhr) der Ausfall von Florian Hübner.

Florian Hübner (roter Verband) fehlte schon im Liga-Spiel gegen Greuther Fürth.
Florian Hübner (roter Verband) fehlte schon im Liga-Spiel gegen Greuther Fürth.  © DPA

Der Innenverteidiger, der bereits am Samstag bei Greuther Fürth (1:1) wegen einer Beinverletzung gefehlt hatte, konnte auch am Dienstagnachmittag noch nicht mit der Mannschaft arbeiten.

Hübner trainierte abseits der voll einsetzbaren Kicker 30 Minuten individuell mit Rehatrainer Christopher Busse und Teamkollege Suleiman Abdullahi.

Wenn der 28-jährige definitiv ausfallen wird, müsste sich Trainer Urs Fischer nach Alternativen umgucken. Möglicherweise könnte Unions Dienstältester nun die Lücke füllen.

Michael Parensen (232 Spiele für Union) lief in der aktuellen Saison siebenmal auf und spielte zuletzt im Dezember 2018 gegen den VfL Bochum über volle 90 Minuten an der Seite von Abwehr-Boss Marvin Friedrich.

Hübners logischer Ersatzmann, Nicolai Rapp, erhielt am letzten Spieltag gegen Fürth die rote Karte und wird definitiv gegen den HSV nur Zuschauer sein. Der Neuzugang aus Aue wird den Eisernen in zwei Ligaspielen fehlen, wie das DFB-Sportgericht mitteilte. Youngster Lennard Maloney (19) und Marc Torrejon (33) könnten Hübner ebenfalls ersetzten, weisen aber erhebliche Mängel an Spielpraxis auf (jeweils 0 Spiele), sodass ein Einsatz von Parensen am sinnvollsten erscheint.

Positive Nachrichten gibt es aus dem eisernen Torhüter Lager. Rafal Gikiewicz fühlte sich wieder fit genug, um am Training teilzunehmen.

Der Pole hatte am Dienstagvormittag zur Sicherheit eine CT-Untersuchung seines Kopfes vornehmen lassen, nachdem er am Sonntag und Montag über Kopfschmerzen klagte. Gikiewicz war in Fürth in der Anfangsphase der Partie von Julian Green am Kopf getroffen worden.

Michael Parensen ist seit 2009 beim 1. FC Union Berlin.
Michael Parensen ist seit 2009 beim 1. FC Union Berlin.  © DPA

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0