Elf Verträge laufen bei Aue aus: Fünf Leistungsträger haben bis jetzt noch nicht verlängert

Aue - Noch acht Wochen, dann ist die Saison 2018/19 schon wieder Geschichte. Am 30. Juni laufen elf Spielerverträge aus. Darunter sind alle Local Player, Keeper Daniel Haas oder auch Mario Kvesic. Diese zu verlängern, steht in der Prioritätenliste nicht ganz oben. Das ist bei fünf Leistungsträgern aber der Fall.

Aue-Präsident Helge Leonhardt erwartet in Kürze Klarheit.
Aue-Präsident Helge Leonhardt erwartet in Kürze Klarheit.  © Picture Point

Malcolm Cacutalua, Dennis Kempe, Calogero Rizzuto, Philipp Zulechner und Dominik Wydra. Mit Zulechner war im Januar vereinbart worden, sich das halbe Jahr anzuschauen, sich kennenzulernen und dann zu entscheiden. Eine schlechte Figur macht der Österreicher nicht, er ist mittlerweile eine echte Alternative geworden.

Bei dem anderen Quartett sollten schon im Camp in Belek Anfang Januar Gespräche folgen, vieles vor Rückrundenstart in trockenen Tüchern sein. Jetzt ist es Ende März - und keiner der vier hat bisher offiziell verlängert.

Vielleicht wollen alle Beteiligten erst einmal schauen, wo der Auer Weg hingeht. Derzeit stehen die Signale aber eindeutig auf Klassenerhalt, auch wenn der längst noch nicht erreicht ist. Sechs, sieben Punkte dürften noch fehlen. Machbar in acht Begegnungen.

"Ich erwarte in Kürze Klarheit", ließ sich Präsident Helge Leonhardt vor wenigen Tagen zitieren. Er wäre mit dem Quartett in der finalen Phase und sei optimistisch, dass es am 1. Juli noch das lila-weiße Trikot trage.

So böse das nach einer schweren Verletzung auch klingen mag, auch bei Cacutalua sei das der Fall, ist jetzt womöglich noch einen Tick einfacher. Der 24-Jährige erholt sich gerade von seiner Kreuzband-OP, hatte vor seiner Verletzung auch andere Angebote anderer Vereine, die jetzt Abstand nehmen könnten. Aue hat vor knapp drei Jahren mit Sören Bertram bewiesen, dass es möglich ist, einen Kicker mit solch einer Verletzung zu holen. Es hatte sich am Ende für beide Seiten gelohnt.

Für Cacutalua selbst wäre es ein Stück weit Sicherheit, sich ganz auf die Genesung zu konzentrieren. "Ich hatte auch vor seiner Verletzung ein gutes Gefühl, dass er bleibt", so Leonhardt.

Calogero Rizzuto (r.) und Malcolm Cacutalua (oben) sind zwei der Leistungsträger, die unbedingt in Aue gehalten werden sollen.
Calogero Rizzuto (r.) und Malcolm Cacutalua (oben) sind zwei der Leistungsträger, die unbedingt in Aue gehalten werden sollen.  © Picture Point

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0