Aues Nazarov: Wird er in der Rückrunde wieder zur Tormaschine?

Auch Dimitrij Nazarov genoss die Bedingungen im spanischen Camp und arbeitete an seiner Fitness.
Auch Dimitrij Nazarov genoss die Bedingungen im spanischen Camp und arbeitete an seiner Fitness.  © picture point/Sven Sonntag

Aue - Fußballer und Aberglaube: Dimitrij Nazarov spielte wie im Vorjahr eine eher überschaubare Hinrunde. Vor zwölf Monaten machte er in der Winterpause zusammen mit seiner Freundin Urlaub und Abu Dhabi. Danach knallte er eine Rückrunde heraus, die sich gewaschen hat. "Ich war wieder in Abu Dhabi", lacht der Stürmer.

Man soll ja nix ändern, wenn es sich gut anfühlt, grinst der 26-Jährige. "Die Pause war gut, die Sonne dort unten war es ebenfalls. Jetzt bin ich wieder bereit. Es kann so werden vor einem Jahr", gibt sich "Dima" optimistisch.

Da ballerte er Aue mit neun Toren und fünf Vorlagen im Frühjahr zum Klassenerhalt. An diese Leistungen will er nun anknüpfen. "Ich hoffe auf eine ähnliche Explosion wie vor zwölf Monaten. Ich weiß, dass ich der Mannschaft helfen kann." Und irgendwo auch muss.

Am besten morgen schon zum Auftakt in Düsseldorf. "Das ist gleichmal der Tabellenführer. Aber wir sind heiß, wir wollen was mitnehmen. Die Testspiele sind abgehakt, die waren nur für die Galerie. Ab jetzt zählt es", macht er sich und seine Mannen heiß.

Er sieht sich mit seinem Team gut gerüstet. "Wir haben im Herbst trotz einiger Tiefen ordentlich gepunktet. Von vielen Mannschaften, die da unten stehen, haben wir einen Vorteil: Wir wussten von Beginn an, dass es für uns nur um den Klassenerhalt geht. Für Darmstadt, Braunschweig, Lautern oder auch Fürth ist das neu. Das musst du erst einmal im Kopf verarbeiten, denn dort wird das alles entschieden", gibt er sich fast philosophisch.

Und vielleicht hilft ihm sein Aberglaube. Im Vorjahr schoss er beim Rückrundenauftakt das 2:1 gegen Heidenheim, in Düsseldorf wurde im Mai der Klassenerhalt gefeiert. Das geht dieses Mal nicht, aber siegen und danach feiern. "Die Bilder sind noch präsent, wir werden es angehen", lacht "Dima".

Dimitrij Nazarov (l.) schirmt den Ball gegen den Erfurter Liridon Vocaj ab. Auch für Aues Stürmer lief es bei der Generalprobe noch nicht so richtig rund. Dafür soll ab morgen wieder der Knoten platzen.
Dimitrij Nazarov (l.) schirmt den Ball gegen den Erfurter Liridon Vocaj ab. Auch für Aues Stürmer lief es bei der Generalprobe noch nicht so richtig rund. Dafür soll ab morgen wieder der Knoten platzen.  © picture point/Sven Sonntag

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0