Erzgebirge Aue verliert Testspiel gegen Unterhaching

Novo Sancti Petri - Der FC Erzgebirge hat im Testspiel gegen die SpVgg Unterhaching eine 2:3 (2:1)-Niederlage einstecken müssen.

Pascal Testroet (l.) im Zweikampf mit Marc Endres.
Pascal Testroet (l.) im Zweikampf mit Marc Endres.  © Picture Point/S. Sonntag

Für die Veilchen war es zugleich das letzte Vorbereitungsspiel im Spanien-Camp.

"Jeder Spieler konnte sich noch einmal beweisen und auch Ansprüche anmelden - der eine etwas mehr, der andere etwas weniger", meinte Coach Dirk Schuster nach Abpfiff.

Gegen spielstarke Oberbayern tat sich seine Elf in der Anfangsphase schwer. Max Dombrowka (10.) sorgte für die frühe Führung der Randmünchner. Aue brauchte gut eine halbe Stunde, um sich ins Spiel zu fitzen. Dimitrij Nazarov (31.) per platziertem Schuss und Florian Krüger (35.) nach Kopfballablage von Christoph Daferner drehten die Partie dann aber im Handumdrehen.

Der Zweitligist diktierte danach das Geschehen. "Nach anfänglichen Problemen sind wir sehr gut hineingekommen und besaßen unsere beste Phase ab den zwei Toren bis 20 Minute nach der Halbzeitpause", bestätigt Schuster. Einziges Manko: Es wurde verpasst das 3:1 nachzulegen. Wohl auch, weil die Beine nach einer Woche Trainingslager schwer wurden, kam es zunehmend zu Unachtsamkeiten, die Hachings Torjäger Stephan Hain (79./85.) letztlich bestrafte.

"Wir haben am Ende ein paar Fehler zu viel gemacht. Das fing an mit einer weniger guten Raumaufteilung, ging weiter mit zu vielen Abspielfehlern und Zweikampfverlusten", so Schuster.

Stephan Hain (l.) und Jacob Rasmussen (r.).
Stephan Hain (l.) und Jacob Rasmussen (r.).  © Picture Point/S. Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0