Das Kempe-Duell in Aue: Dennis führt gegen Tobi, das soll auch so bleiben

Dennis Kempe jubelt über seinen Treffer gegen St. Pauli.
Dennis Kempe jubelt über seinen Treffer gegen St. Pauli.  © DPA

Aue - Vor den Augen von Ex-Bundesligaprofi Thomas Kempe (57) treffen am Freitag (18.30 Uhr) seine beiden Söhne aufeinander. Dennis (31) spielt für den FC Erzgebirge, Tobias (28) für den SV Darmstadt. Aus den bisherigen Duellen geht Dennis als Sieger hervor, gewann zwei von vier Partien (ein Remis, eine Niederlage). Diese Bilanz will der große Bruder ausbauen.

Spannender war das Aufeinandertreffen der beiden Brüder nur selten. Die "Veilchen" empfangen die "Lilien". Was für Dennis Alltag ist, ist für Tobias Neuland: der Abstiegskampf. Dennis, der in der letzten Saison noch das Trikot des Karlsruher SC trug, kennt sich mit dem Überlebenskampf im Keller aus. Anders bei Tobias, der in der vergangenen Spielzeit mit dem 1. FC Nürnberg im gesicherten Mittelfeld rangierte.

Dass es ein Duell um Relegationsplatz 16 nach der Hinrunde wird, das hat Denis nicht erwartet: "Ich glaube, da geht es den Darmstädtern noch beschissener als uns. Für Aue war von Beginn an klar, es geht nur um den Klassenerhalt. Wir haben uns darauf eingestellt, auch auf so ein Zwischentief, wie wir es derzeit haben. Der SV hat damit nicht gerechnet."

Für den Auer ist das ein Vorteil, weil er den Gegner noch verunsicherter sieht als den FCE. Das wollen die Erzgebirger nutzen. Und dabei warnt er auch vor Bruder Tobias, der von 2010 bis 2012 selbst lila-weiß trug. "Er ist ein absoluter Standardspezialist, davor müssen wir aufpassen. Er schlägt die Bälle mit einem guten Timing. Das habe ich der Mannschaft auch schon gesagt." Auf der andere Seite weiß Dennis Kempe aber auch, dass Darmstadt bei ruhenden Bälle gegen sich extrem anfällig ist. "Ich glaube, die haben in den letzten fünf Spielen in jeder Partie ein Standard-Gegentor geschluckt. Das müssen wir ausnutzen", sagt der 31-Jährige.

Die ruhenden Bälle werden heute sicher ein entscheidendes Mittel sein. "Es wird auf Kleinigkeiten ankommen, es wird eng. Aber wir wollen gewinnen, werden alles geben, auch weil wir noch etwas gutzumachen haben", nimmt sich Kempe vor.

Bruder Tobias kommt am Freitag mit Darmstadt zum Kellerduell in der zweiten Liga nach Aue.
Bruder Tobias kommt am Freitag mit Darmstadt zum Kellerduell in der zweiten Liga nach Aue.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0