Nach Echo-Skandal um Farid Bang und Kollegah: Musikpreis wird abgeschafft Top Räuber überfällt Taxi und entschuldigt sich mit diesen Worten Top Gänsehaut-Auftritt von Pfarrer in Casting-Show rührt alle zu Tränen Top Moderator über Bachelor in Paradise: "Es liegt definitiv Knistern in der Luft!" Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 14.932 Anzeige
4.398

FDP-Chef Lindner: Dürfen Patriotismus nicht der AfD überlassen

Dresden - Es geht wieder aufwärts: Auf sieben Prozent kommt die FDP bundesweit in der jüngsten Forsa-Umfrage. Neuaufbau und Modernisierung scheinen Liberalen-Boss Christian Lindner (37) nach dem historischen Debakel 2013 gelungen zu sein.

Dresden - Es geht wieder aufwärts: Auf sieben Prozent kommt die FDP bundesweit in der jüngsten Forsa-Umfrage. Neuaufbau und Modernisierung scheinen Liberalen-Boss Christian Lindner (37) nach dem historischen Debakel 2013 gelungen zu sein.

Im Gespräch mit Morgenpost-Redakteur Thomas Schmitt äußert er sich über die Zukunft seiner Partei, analysiert die politische Gegenwart Deutschlands, argumentiert gegen die AfD, schwärmt von einem alten Auto und verrät seine Pläne für die Fußball-EM.

Christian Lindner (37, re.) im Gespräche mit MOPO-Redakteur Thomas Schmitt.
Christian Lindner (37, re.) im Gespräche mit MOPO-Redakteur Thomas Schmitt.

MOPO24: Die Umfragewerte für Ihre Partei sind wieder recht ordentlich. Liegt es an der Stärke der FDP oder der Schwäche der anderen?

Christian Lindner: Das eine wie das andere. Wir haben uns neu aufgestellt, politisch und personell erneuert. Die FDP von 2016 ist eine andere als 2013. Die guten Umfragewerte machen es uns leichter. Denn in den Medien findet man als APO nicht so stark statt.

Die Öffentlichkeit konzentriert sich einerseits auf Macht und andererseits auf Skandal. Macht haben wir momentan keine, aber unseriös, skandalös und schmierig sind wir auch nicht. Das ist das Geschäft der AfD.

MOPO24: Wie wollen Sie denn die Rückkehr in den Bundestag schaffen?

Christian Lindner: Wir haben bei den letzten Wahlkämpfen erfolgreich gezeigt, wie es geht. Wir sagen klar und deutlich, was wir für richtig und wichtig halten: Das ist etwa eine digitale Bildungsrevolution in Deutschland. Wir sind überzeugt, dass Deutschland seinen wirtschaftlichen Erfolg ausbauen kann, wenn die Politik die Menschen nicht mit Bürokratie lähmt und abkassiert, sondern in Bildung und Glasfaser investiert.

Christian Lindner auf der Dachterrasse des Hauses der Presse.
Christian Lindner auf der Dachterrasse des Hauses der Presse.

MOPO24: Und im Falle des Bundestagseinzugs wird Ihre Partei wieder Mehrheitsbeschaffer?

Christian Lindner: Die staatstragenden Parteien - CDU, CSU, SPD und Grüne - sind leider sehr verwechselbar geworden. Da ist es nicht die Aufgabe der FDP, irgendjemandem Mehrheiten zu sichern. Sondern die Aufgabe der FDP ist, ein eigenes optimistisches Angebot zu machen: Man muss nicht radikal wählen, man muss nicht das andere Deutschland wählen, um dennoch eine andere Politik zu bekommen.

MOPO24: Was fehlt derzeit hierzulande?

Christian Lindner: Die politische Diskussion widmet sich dem Dringlichen, aber lässt das Wichtige außer Betracht. Natürlich muss die Flüchtlingskrise besser gemanagt werden. Das ist eine dringliche Aufgabe und wir können uns nicht einseitig auf Herrn Erdogan verlassen, sondern müssen auch wieder gemeinsame europäische Lösungen finden. Aber neben dem dringlichen Thema gibt es auch ein wichtiges Thema wie etwa die Digitalisierung, die unser Leben und Arbeiten vollständig verändern wird. Und deren Chancen drohen an Deutschland vorbeizurauschen.

Gerome Boateng entspricht für Lindner mehr dem Geist des Grundgesetzes als Alexander Gauland.
Gerome Boateng entspricht für Lindner mehr dem Geist des Grundgesetzes als Alexander Gauland.

MOPO24: Warum?

Christian Lindner: Weil sich Union und SPD diesem Thema nicht mit der hinreichenden Aufmerksamkeit widmen. So setzt die Bundesregierung weiter auf den Monopolanbieter Telekom, der auf das Kupferkabel vertraut, während Rumänien in das modernste Glasfasernetz investiert auf dem Weg in die Gigabit-Gesellschaft. Wenn wir uns politisch auf diese technologische Sackgasse einlassen, dann wird es im nächsten Jahrzehnt keinen Unterschied machen, ob wir Kupferkabel haben oder Rohrpost nutzen - dann sind wir abgekoppelt von der Wettbewerbsfähigkeit.

MOPO24: Wie lässt sich das ändern?

Christian Lindner: Bei einem so wichtigen Thema halte ich eigentlich einen Digitalisierungsminister für nötig, bei dem alle Fäden zusammenlaufen. Erfolgreichere Staaten, die bei der Digitalisierung echte Fortschritte machen, um wie Israel daraus mehr Wirtschaftskraft zu gewinnen, bündeln das an einer Stelle und sind deshalb viel schneller.

MOPO24: Wo fehlt es?

Christian Lindner: Die Bundesregierung schafft es nicht einmal, den öffentlichen Bereich zu digitalisieren. Wie wäre es, bei der Beantragung eines polizeilichen Führungszeugnisses, bei der Frage, wie viele Punkte man in Flensburg hat, bei der Anmeldung eines Wohnsitzes, der Beantragung eines neuen Personalausweises, nicht mehr zum Amt zu müssen, sondern alles online machen zu können?

Millionen Stunden Lebenszeit könnten eingespart und genutzt werden für pure Lebensfreude oder den eigenen beruflichen Erfolg.

MOPO24: Also muss die FDP rasch wieder in die Regierungsmannschaft - womöglich zur Fortsetzung von Schwarz-Gelb?

Christian Lindner: Die FDP ist bereit zur Verantwortung. Das unterscheidet uns von anderen. Eine schwarz-gelbe Mehrheit im Parlament würde aber nicht mehr bedeuten, dass es automatisch eine schwarz-gelbe Regierung gibt. Denn wir haben bis 2013 unsere spezifischen Erfahrungen mit der CDU von Frau Merkel gemacht. Das hat die FDP verändert.

Lindner befürwortet einen unverkrampften Patriotismus.
Lindner befürwortet einen unverkrampften Patriotismus.

MOPO24: Apropos Team: Wie halten Sie es vor dem ersten Spiel der deutschen Mannschaft mit der Fußball-EM?

Christian Lindner: Ich bin leidenschaftlicher Motorsportler und habe Benzin im Blut. Fußball verfolge ich aus sicherer Distanz.

MOPO24: Fahren Sie denn selbst Rennen?

Christian Lindner: Ich habe einen alten Porsche. Der ist ungefähr so alt wie ich selbst. Ein luftgekühlter Heckmotor-Sportwagen. Damit mache ich mal ab und an eine Oldtimer-Rallye mit. Das Auto hat eine wunderbare Form, die Kotflügel sind wie ein Dekolleté. Der Motor ist noch echter Maschinenbau. Die Armaturen sind noch echte Uhren und echte Instrumente. Es ist ein echtes Kulturgut. Das fasziniert mich.

MOPO24: Aber zurück zum Fußball und der Stimmung im Land: Ist das mit schwarz-rot-goldener Schminke, Deutschland-Fähnchen am Auto und dem sonstigen Deko-Kram dann doch etwas zu viel Nationalismus?

PEGIDA sind nicht die Wächter des Deutschtums, mahnt Lindner.
PEGIDA sind nicht die Wächter des Deutschtums, mahnt Lindner.

Christian Lindner: Keinesfalls. Das ist selbstverständlich okay. Wir dürfen doch den Patriotismus nicht der AfD überlassen, die ihn für ihre Zwecke instrumentalisieren will. Patriotismus ist doch nicht gegen andere oder gegen Minderheiten gerichtet, sondern ist zunächst einmal ein positives Gefühl gegenüber dem eigenen Land und der eigenen Identität.

MOPO24: Dürfen wir denn stolz sein auf Deutschland?

Christian Lindner: Natürlich, wir können doch stolz sein auf unsere liberale Verfassungskultur, die in der AfD einen neuen Feind gefunden hat. Die AfD will das zerstören, worauf wir nach 1949 und 1989 stolz sein dürfen - nämlich ein freiheitliches Land, das sich der Welt geöffnet hat.

AfD und Pegida sind doch nicht die Sachwalter unseres Deutschlands und unserer Kultur. Denn dazu gehören das Erbe der französischen Revolution, die Aufklärung nach Kant oder Lessings Ring-Parabel. All das ist Deutschland und jedenfalls nicht das Geblöke, das man montags abends hört.

MOPO24: Ob Kinderfotos auf Schokoladenpackungen, Jerome Boateng (27) als möglicher Nachbar oder Mesut Özil (27) als Mekka-Pilger: Die AfD - etwa Parteichefin Frauke Petry (41) oder ihr Vize Alexander Gauland (75) - schießt gegen unsere Fußball-Nationalspieler mit Migrationshintergrund. Wie geht man damit am besten um?

Christian Lindner: Ignorieren, weil es keine Relevanz hat. Wenn mit der AfD streiten, dann über Sachthemen, aber nicht deren Empörungstaktik auf den Leim gehen. Jerome Boateng verkörpert den Geist des Grundgesetzes und nicht Frau Petry. Deshalb sollten die Boatengs der Nationalmannschaft Äußerungen von Frau Petry und Herrn Gauland cool abtropfen lassen. Denn all das, was sie vortragen und sagen, hat nichts mit der Würde und Freiheit des Menschen zu tun. Der Geist des Grundgesetzes ist nämlich plural. Und getauft ist es auch nicht. Es ist offen in alle Richtungen, wenn man sich an die Regeln hält.

MOPO24: Müssen unsere Nationalspieler dann auch immer die Hymne mitsingen, wie es mancher fordert?

Christian Lindner: Es sollte das eigene Bedürfnis sein, die Nationalhymne mitzusingen. Aber ich will daraus kein Gesetz machen.

MOPO24: Wo schauen Sie denn heute Abend Fußball?

Christian Lindner: Das schaue ich privat mit Freunden. Mit Fleisch und Bier - ich glaube aber nicht, dass es Fähnchen gibt. Und irgendwann gehört während so einer EM auch einmal Public Viewing dazu. Das ist ein ganz anderes Fußball-Gefühl.

MOPO24: Und wie geht’s aus?

Christian Lindner: Deutschland gewinnt 2:0 gegen die Ukraine.

Versammlung abgebrochen: Angriffe auf Demo gegen Antisemitismus Neu GZSZ-Maren verrät: Deshalb ist die Serien-Schwangerschaft so belastend! Neu Sensationsfund! Tausende Jahre altes Skelett entdeckt Neu Youtube-Star Katja Krasavice spritzt sich durch London Neu
Nach Lkw-Crash: A6 in Richtung Mannheim vollgesperrt Neu Urteil gefallen: Schwerer sexueller Missbrauch an Achtjähriger! Neu
Studie belegt: Das verschmutzt unsere Städte am meisten Neu Baby totgeschüttelt? Vater nach erschütternder Aussage freigesprochen Neu Frau wacht bei Vergewaltigung auf, dann sagt ein Mann: Jetzt bin ich dran Neu War es der eigene Vater? Misshandeltes Mädchen (3) stirbt an Verletzungen Neu Fans schockiert: Was ist mit Jessica Paszkas Gesicht passiert? Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.345 Anzeige Hier soll's bald Deutschlands ersten 3D-Zebrastreifen geben Neu Wisst ihr, vor wem dieses Schild warnen soll? Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.661 Anzeige Spektakulärer Plan! Kommt die Formel 1 nach Berlin? Neu Wird James das Spiel gegen Real Madrid entscheiden? Neu Horror-Unfall! Betrunkener rast mit Tempo 200 Frau tot Neu Kaufhof-Krise: Bis 2020 soll die Trendwende kommen Neu Hepatitis-Ausbruch an Schule: 220 Schüler in Zwangs-Ferien 5.057 Mann flieht aus Psychiatrie und attackiert Frauen mit Axt! 1.493 Das ging ja fix! Sylvie Meis schon wieder Single? 1.901 Tür plötzlich zu: Zug fährt ohne kleines Mädchen (2) los 2.325 Wenn diese Frau aus dem Koma erwacht, muss man ihr die schlimmste Nachricht überbringen 3.994 Ist das der wahre Grund für ihre Pause? Baby-Gerüchte um Lena Meyer-Landrut 2.364 Schwerer Arbeitsunfall an Bundesstraße: Mann von Bagger zerquetscht 8.081 Brummi-Fahrer verhindert mit Blitz-Reaktion Umweltkatastrophe 2.624 Wirtschaftsminister Altmaier mit klarer Botschaft an Opel-Mutter PSA 143 Trauriges Statement von Revolverheld-Sänger: "Habe gelernt, alleine zu sein" 1.187 Rentner hortet Waffen und kiloweise Schwarzpulver 1.364 Bei Blitzbesuch: Genervter Verkehrsminister Scheuer drängt auf BER-Eröffnung 2020 551 Mann greift Joggerin an und vergewaltigt sie 4.086 Wie romantisch! Festbesucherin verliebt sich in Polizisten, nun helfen seine Kollegen 1.734 Erwischt! "Polizeiruf"-Star verrät Jugendsünde 686 Ladys aufgepasst: Darauf müsstet Ihr verzichten, um 55 Orgasmen pro Woche zu bekommen! 4.895 Diese Stars könnt Ihr bald bei "Holiday on Ice" sehen 557 Deckt dieser Hinweis die Identität eines unbekannten Toten auf? 3.772 Unerwartet! So reagiert Grünen-Chef auf Rap-Musik 827 Kein Scherz! Dunja Hayali moderiert jetzt das ZDF-Sportstudio 879 Nach Schüssen auf Rocker-Boss: Täter bekannt und auf der Flucht 2.302 Abrechnungs-Betrug in Klinikum: Bundesweite Razzia! 3.341 Update Obdachloser grausam gesteinigt: Täter immer noch auf freiem Fuß! 2.901 Der kommende Gegner macht Mut! Packt der HSV die Rettung? 232 Justizministerin Barley: "Angriff auf jüdisches Leben ist Angriff auf uns alle" 222 Schwesta Ewa ist clean und hat einen Ratschlag für die Nutten 3.197 Verteidiger weisen Vorwürfe gegen Zschäpe scharf zurück 567 Mann bringt seine Frau um und ruft dann die Polizei 1.426 Nach Avicii-Tod warnt DJane: "Es gibt andere, um die wir uns große Sorgen machen müssen!" 4.927 Hund tötete zwei Menschen: Böhmermann sagt #DankeChico 20.591 Alleinerziehende Mutter rastet aus und schreibt giftigen Brief an Ex-Mann 1.840