Hochschwangere Frau (†31) in Badewanne getötet

Feffernitz - In der Gemeinde Feffernitz in Kärnten in Österreich herrscht nach dem Mord an einer hochschwangeren Frau (31) große Fassungslosigkeit.

Das Mordopfer war zur Tatzeit im neunten Monat schwanger. (Symbolbild)
Das Mordopfer war zur Tatzeit im neunten Monat schwanger. (Symbolbild)  © 123rf.com/gajus

Die 31-Jährige wurde in der Nacht zu Samstag leblos in ihrer Wohnung gefunden, sie lag in der Badewanne, berichtet das Portal "20 Minuten".

Zuvor habe eine Nachbarin morgens gegen 1.15 Uhr Lärm aus der Wohnung gehört und daraufhin die Polizei gerufen. Sie sagte später als Zeugin aus, dass jemand aus der Wohnung gerannt sei

Als die Beamten am Tatort eintrafen, war die junge Mutter bereits tot. Es wird von einem Gewaltverbrechen ausgegangen, möglicherweise wurde die Frau in der Badewanne ertränkt. Karheit soll die angeordnete Obduktion bringen.

Zum Zeitpunkt des Tötungsdeliktes soll das Opfer im neunten Monat schwanger gewesen sein, bestätigte die Kärntner Polizei. Über das ungeborene Kind liegen keine weiteren Informationen vor.

Außerdem sollen sich zur Tatzeit zwei weitere Kinder (3 und 4) der Frau in der Wohnug aufgehalten haben. Ob sie Augenzeugen der schrecklichen Tat wurden, ist noch nicht bekannt.

Das dritte Kind (9) der Frau befand sich in der Mordnacht bei der Mutter des Opfers.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der mutmaßliche Täter ist noch immer auf der Flucht.

Titelfoto: 123rf.com/gajus

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0