Bekommt Mecklenburg-Vorpommern bald einen neuen Feiertag?

Schwerin - Nach einem Gesetzesentwurf der Linken in Mecklenburg-Vorpommern könnte das Land schon bald einen zusätzlichen gesetzlichen Feiertag bekommen.

Wird der 8. Mai 2020 arbeitsfrei?
Wird der 8. Mai 2020 arbeitsfrei?  © DPA

Zur besonderen Erinnerung an den 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs solle der 8. Mai 2020 einmalig arbeitsfrei werden.

"Mecklenburg-Vorpommern würde damit dem Beispiel des Landes Berlins folgen, das den 75. Jahrestag ebenfalls zum einmaligen gesetzlichen Feiertag erklärt hat", begründet die Landtagsfraktion der Linken ihren Gesetzesvorschlag, den sie kommende Woche dem Parlament unterbreiten will.

Weil damit ein Arbeitstag wegfiele, entstünden für die Wirtschaft natürlich auch mögliche Nachteile, räumen die Linken ein. Diese seien aber wegen der Bedeutung des Tages und der zeitlichen Begrenzung vertretbar.

Bislang ist der 8. Mai in Mecklenburg-Vorpommern als Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des 2. Weltkriegs ein offizieller Gedenktag, jedoch kein arbeitsfreier Feiertag.

Die Chefin der Linksfraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, Simone Oldenburg.
Die Chefin der Linksfraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, Simone Oldenburg.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0