Aue-Trainer begeistert: Team hat unglaubliche Substanz

Schon fast ein Profi! Beim Wasserski hatten alle Spaß, auch Sören Bertram.
Schon fast ein Profi! Beim Wasserski hatten alle Spaß, auch Sören Bertram.  © Picture Point/ Sven Sonntag

Feldkirchen - Mit Superlativen soll man ja bekanntlich vorsichtig sein. Doch die neun Tage in Feldkirchen an der Donau waren für den FC Erzgebirge einfach nur sehr gut.

Die Trainingseindrücke waren hervorragend, der zweite Test war trotz des 0:1 gegen Slovan Liberec ansehnlich. Und das Ambiente im Schloss Mühldorf einfach nur toll.

"Alles super, passt", sagte Trainer Thomas Letsch mit einem Lächeln im Gesicht. "Wir haben hier genau das vorgefunden, was wir wollten. Der Weg zum Platz war kurz, die Unterkunft top. Wenn es möglich ist, kommen wir nächstes Jahr wieder hier her. Es geht nicht besser."

Doch nicht nur von den Rahmenbedingungen war der 48-Jährige angetan. Er konnte sein Programm voll durchziehen, kasernierte seine Jungs aber auch nicht ein, sondern gab ihnen Freiräume. Die dankten es ihm.

Eisbaden! Fabian Kalig, Pascal Köpke, Sören Bertram, Sebastian Hertner und Dennis Kempe in der kühlenden Tonne.
Eisbaden! Fabian Kalig, Pascal Köpke, Sören Bertram, Sebastian Hertner und Dennis Kempe in der kühlenden Tonne.  © Picture Point/ Sven Sonntag

"Es war in jedem Training vollste Konzentration, die Jungs waren richtig gut drauf. Was auch wichtig ist, es hat sich keiner verletzt. Die neun Tage haben uns weitergeholfen, wir sind vorangekommen", resümierte Letsch.

Das beste Beispiel waren die zwei Spiele gegen Linz und Liberec. Beide gingen zwar verloren, waren aber trotzdem ein himmelweiter Unterschied.

Gegen den LASK am Anfang des Camps fragte man sich noch: Oh je, was soll das werden? Da passte nicht viel. Gegen Slovan sah das anders aus.

Letsch: "Dazwischen lagen einige Einheiten. Da konnten wir vieles üben, wie wir den Gegner bespielen wollen. Meine Männer waren in beiden Partien müde vom harten Training, aber gegen Liberec haben sie das nicht mehr so gespürt. Sie haben einfach Vertrauen gefunden in das, was wir täglich gemacht haben. Und dieses Vertrauen werden wir jetzt noch bis zum Start in Heidenheim ausbauen."

Letsch hat sicher nicht die besten Einzelspieler der Liga, will er auch gar nicht. "Die Mannschaft zusammen hat eine unglaubliche Substanz. Ich bin mit dem Kader sehr zufrieden", zog er sein Fazit aus den neun Tagen in Oberösterreich.

Das Kind im Manne! Co-Trainer Wolfgang Luisser auf der Schaukel.
Das Kind im Manne! Co-Trainer Wolfgang Luisser auf der Schaukel.  © Picture Point/ Sven Sonntag
Tolle Aktion! Arianit Ferati beim Fußball-Tennis.
Tolle Aktion! Arianit Ferati beim Fußball-Tennis.  © Picture Point/ Sven Sonntag
Das schon traditionelle Teamfoto der Auer zum Abschluss des Trainingslagers - diesmal vor dem Schloss Mühldorf.
Das schon traditionelle Teamfoto der Auer zum Abschluss des Trainingslagers - diesmal vor dem Schloss Mühldorf.  © Picture Point/ Sven Sonntag

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0