Starkschnee sorgt für komplettes Verkehrschaos! Laster stehen quer
Top
AfD braucht dringend eine Million Euro, sonst gibt es Ärger
4.195
Farb-Fail! Deshalb haben YouTube-Stars Dagi Bee und Katja Krasavice grüne Haare
1.646
Mann schlägt Rentnerin (73) auf Straße brutal zusammen: Lebensgefahr!
4.733
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.654
Anzeige
2.813

Er galt als Playboy: Jetzt droht ihm der Knast

Auf ein jahrelanges Jetset-Leben könnte für Felix Vossen bald das Leben in einer beengten Knast-Zelle folgen. Wegen Abzocke steht er vorm Gericht.
Er soll seine Eltern und Freunde um mehrere Millionen Euro betrogen haben.
Er soll seine Eltern und Freunde um mehrere Millionen Euro betrogen haben.

Zürich/Gütersloh (dpa) - Er war Filmproduzent, Finanzmakler, Playboy und so vertrauenswürdig, dass fremde Leute ihm Millionen gaben: Mehr als ein Jahrzehnt lebte Felix Vossen (43) aus Gütersloh mit dem Geld auf großem Fuß, dann brach das Kartenhaus zusammen.

Der Sohn aus reichem Hause, Enkel des Textilfabrikanten Burghardt Vossen, soll Eltern und Freunde um mehr als 40 Millionen Euro gebracht haben.

Am Mittwoch findet in Zürich der Prozess statt (TAG24 berichtete). Das Urteil wird am selben Tag erwartet. Der Angeklagte sei "weitgehend geständig", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Corinne Bouvard, der Deutschen Presse-Agentur. Vossens Anwalt Reto Steinmann wollte sich vor dem Prozess nicht äußern.

Die schillernde Geschichte des Felix Vossen: Was sich wie eine Fortsetzung von Thomas Manns Geschichte über den Hochstapler Felix Krull oder des 50er-Jahre-Films "Peter Voss, der Millionendieb" anhört, ist für die Opfer bittere Realität.

Jahrelang war Vossen im Jetset auf der Überholspur unterwegs, er war an Filmproduktionen beteiligt, posierte mit seinem Siegerlächeln 2012 als Produzent auf der Berlinale. Da sollen seine krummen Geschäfte schon auf Hochtouren gelaufen sein, wie aus der Anklageschrift hervorgeht.

Der ledige Lebemann mit Wohnsitz in Zürich und London und Freunden in aller Welt war wohl seit 2003 mit seinen dubiosen Machenschaften am Werk. Die Anklage, 51 Seiten lang: Betrug, Urkundenfälschung und Geldwäsche.

Felix Vossen (43, mi.) drohen bei einer Verurteilung fast sieben Jahre Knast.
Felix Vossen (43, mi.) drohen bei einer Verurteilung fast sieben Jahre Knast.

Vossens Großvater Burghardt wurde mit Frottierhandtüchern reich und schuf als erster Bademäntel aus dem Material. Udo Jürgens gab seine Konzertzugaben stets in weißen Vossen-Bademänteln.

Von den Eltern stammten Felix Vossens erste Millionen. Traumrenditen versprach der Spross, alles von der Finanzaufsicht kontrolliert, versicherte er.

"Durch seine Täuschungshandlungen errichtete der Beschuldigte ein Lügengebäude, das aus raffiniert aufeinander abgestimmten und hinterhältigen Lügen bestand", heißt es darin. "Weiter wendete der Beschuldigte besondere Machenschaften an, indem er namentlich unwahre Konto- bzw. Depotauszüge sowie E-Mails und Briefe im Namen fiktiver Mitarbeiter erstellte und versandte." Auch seine Eltern betrog er mit solchen gefälschten Schreiben.

Ein Ponzi-System nennen die Ankläger Vossens Masche, benannt nach dem Italiener Charles Ponzi, der vor 100 Jahren als einer der größten Betrüger in die US-Geschichte einging. Er versprach Anlegern Traumrenditen, gab das Geld aber in Wirklichkeit aus und zahlte ihnen Gewinne mit den Einlagen neuer Kunden. Bis das Ganze aufflog.

Bei Vossen passierte das laut Anklage im Frühjahr 2015. Die Anleger standen demnach mit mehr als 40 Millionen Euro Einlagen in Vossens Büchern - aber nur auf dem Papier. Das Geld war weg. Vossen flog von London nach Zürich und seine Spur verlor sich zunächst. "Ich habe viele enttäuscht, es tut mir sehr leid", soll er noch an seine Ex-Freundin gesimst haben.

Als den Geprellten aufging, dass Vossens Finanzimperium erlogen war, erstatteten sie Anzeige. Die Schweizer ermittelten, stellten einen internationalen Haftbefehl aus und Vossen ging bei einer Routinepolizeikontrolle in Spanien ein Jahr später ins Netz (TAG24 berichtete). Seitdem sitzt er im Züricher Flughafengefängnis. Die Polizei beschlagnahmte viele Ordner, ein paar Smartphones und knapp 100.000 Euro.

Die Staatsanwaltschaft hat sechs Jahre und zehn Monate Haft gefordert. Für Vossen ist die Strafverfolgung damit noch nicht erledigt: Bei der Festnahme hatte er Kokain dabei und gefälschte Ausweise. Dafür will die spanische Polizei ihn noch belangen.

Fotos: DPA

Auf diese Liebes-Erklärung hätte BVG wahrscheinlich gern verzichtet
594
Arzt begrapscht jahrelang Patientinnen – Bewährungsstrafe
1.974
Er schnitt seinem Opfer den Penis ab: So lange muss er in Haft
2.462
Horror-Unfall! Mann tötet Mutter bei Frontalcrash
5.513
Sohn rettet seine Mutter und bezahlt das mit dem Leben
9.369
Frau geht mit juckenden Augen zum Arzt, der macht einen Horror-Fund
11.488
Airbus fliegt gigantischen Weihnachtsbaum über Deutschland
4.998
Hat ein Mann mit seinem Traktor echt sechs Blitzer umgefahren?
2.068
Krankenwagen verliert Reifen bei Einsatzfahrt - Verdacht auf Sabotage
1.521
Obdachloser findet 300.000 Euro und ist seitdem verschwunden
7.446
Roboter schreibt komplettes Harry-Potter-Kapitel. Das Ergebnis ist großartig!
1.207
Mysteriöser Tod von Designer Otto Kern (✝67)! Jetzt sprechen die Ermittler
15.299
Mädchen besucht "netten Onkel von nebenan" und erlebt Schreckliches
8.398
Passagiere sitzen stundenlang neben Mann, der tot ist
6.256
Kirche mehrfach betrogen und bestohlen: Geistlicher verhaftet
642
Deutscher Tourist von Lawine getötet
1.646
69-Jähriger erschießt Nachbarn: Der Grund ist unfassbar!
2.554
5. Todesfall seit März: Auch Thomas L. (†70) war RB-Fan!
5.022
Hammelsuppe deckt gnadenloses Mordkomplott auf
3.546
Welche Promi-Tochter wurde denn hier beim Workout gefilmt?
10.114
Ehemann hackt seiner Frau (25) die Hände mit einer Axt ab
8.314
Spurlos verschwunden: Polizei sucht nach 17-Jährigem
958
Fahndung: Mann vergewaltigt Frau an Straßenrand
13.721
Warum wurden denn diese Polizisten die Augen verbunden?
261
Enthüllung angekündigt! Hat die NASA tatsächlich Aliens entdeckt?
14.845
Grausam! Jugendliche steinigt Baby-Katze zu Tode
8.847
Shitstorm für AfD-Politiker wegen Foto aus dem Parlament
4.209
Todesfall überschattet Guido-Maria Kretschmers Weihnachtsfest
5.048
Student erfriert nach Partynacht in Jeans und T-Shirt
3.870
Wetten, dass ist das beste Weihnachtsgeschenk, was du jetzt noch auftreiben kannst?
2.978
Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück
624
Schrottbus-Künstler mit neuem Werk zurück in Dresden
2.982
Mann wegen Farben seiner Hosenträger zu Tode geprügelt
11.247
Anwohner wollen mit Glühwein gegen Google protestieren
1.334
"Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie hier?": Richter erklärt seine Reaktion
19.660
Trotz Phosphaten: Der Döner darf bleiben!
1.290
NSU-Terroristen: Nebenkläger bezweifelt Motiv für Mord an Polizistin
1.065
Flüchtling verletzt Mitbewohner mit Messer am Kopf
1.773
"Hitler hat vergessen, Euch zu vergasen": Das müssen sich Juden beim Fußball anhören
6.068
Wohnmobil kracht auf der Autobahn gegen Laster und überschlägt sich: Person sofort tot
28.103
Update
Lehrer beschimpft Kollegen als Nazis und redet sich mit dieser Aussage dreist raus
2.419
Große Razzia: SEK stürmt Wohnungen von mutmaßlichen Terror-Kämpfern
2.987
Panik! Hochansteckende Augengrippe in Deutschland ausgebrochen
10.452
Aus Verzweiflung: Schülerin sucht per Tweet nach Schulball-Begleitung
6.005
Warum wurde ein Mann nachts von der Polizei geweckt und zu seinem Auto befragt?
5.886
Hunde-Tragödie! Süßer Vierbeiner von Van überrollt
1.327
Aubameyang verkauft sein Lambo-Schmuckstück: So viel müsst Ihr dafür blechen
5.392
"Du bist zu fett, um solche Klamotten zu tragen": Frau im Supermarkt fies gemobbt
2.376
47-Jährige geht joggen, drei Tage später wird sie tot aufgefunden
7.180
LKW-Fahrer schläft ein und wacht schwer verletzt im Straßengraben auf
6.992
Braut erlebt den schönsten Moment ihres Lebens, wenig später ist sie tot
8.477
Persönliche Worte: So geht es Natascha Ochsenknecht nach der Trennung
2.983
Als der Künstler merkte, wer sein Atelier verwüstete, staunte er Bauklötze
1.714