Es gab Verletzte: Linksradikale attackieren AfD-Wahlstände

Stuttgart - Am Samstagvormittag haben Linksextreme zwei Info-Stände der AfD in Fellbach und Korb nahe Stuttgart attackiert.

Zwei Info-Stände der AfD waren am Wochenende das Ziel von Linksextremisten. (Symbolbild)
Zwei Info-Stände der AfD waren am Wochenende das Ziel von Linksextremisten. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei mitteilt, trafen sich am am Vormittag rund zehn Personen, "die dem linken Spektrum zuzuordnen sind (...) am Marktplatz von Fellbach und starteten eine Demonstration, die sich gegen einen Infostand der AfD richtete".

Die Gruppe war dabei mit Bannern und Fahnen ausgestattet, drängte die anwesenden AfD-Vertreter ab und beschädigte den Infostand. "Hierbei wurden die Geschädigten teils gestoßen und zumindest eine Person verletzt", heißt es in der Mitteilung weiter.

In Korb kam es - ebenfalls am Samstagvormittag - zu einem weiteren Übergriff. Dabei wurden laut Polizeiangaben zwei Vertreter der AfD an einem Infostand am Seeplatz attackiert.

"Ein Mann sowie eine Frau, die beide ebenfalls dem linken Spektrum zuzuordnen sind, griffen die beiden an, wobei der Mann mit einem Schlagstock zuschlug", so die Beamten. Die beiden AfD-Vertreter wurden verletzt.

Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Nach den Attacken mit Verletzten ermittelt die Polizei. (Symbolbild)
Nach den Attacken mit Verletzten ermittelt die Polizei. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema AfD:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0