Verstorbene schickt Trump eine deutliche Botschaft in Todesanzeige

NEU

Ersthelferin von Hund gebissen

NEU

Schwere Vorwürfe gegen Reporter von Team Wallraff

6.945

Neuer Plan: Diesel-Auto bald in der City verboten?

283

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.815
Anzeige
1.563

Fenin „Ich brauche Spaß - auf dem Platz und in der Kabine!“

Aigen-Schlägl - Martin Fenin schoss 2008 wie Phönix durch die Bundesliga-Decke. Aber so schnell und hoch der 28-Jährige damals aufstieg, so ging’s auch wieder runter. Jetzt ist der Tscheche froh, beim Chemnitzer FC zu sein.
Martin Fenin an einer Kletterwand - ein symbolisches Bild! Beim CFC will der Tscheche alte Höhen erklimmen
Martin Fenin an einer Kletterwand - ein symbolisches Bild! Beim CFC will der Tscheche alte Höhen erklimmen

Von Enrico Lucke

Aigen-Schlägl - Martin Fenin schoss 2008 wie Phönix durch die Bundesliga-Decke. Gleich im ersten seiner 89 Bundesliga-Spiele für Eintracht Frankfurt gelang ihm ein Dreierpack. Aber so schnell und hoch der 28-Jährige damals aufstieg, so ging’s auch wieder runter. Jetzt ist der Tscheche froh, beim Chemnitzer FC zu sein.

„Ich fühle mich hier pudelwohl“, sagt der Stürmer und bestätigt damit den Eindruck der Beobachter.

Diese Aussage ist zudem wichtig, denn Fenin braucht dieses Gefühl. Ob zuletzt beim französischen Drittligisten Istres oder in Cottbus - bei beiden Stationen fehlte ihm das.

„Ich brauche Spaß beim Fußball, ob auf dem Platz oder in der Kabine“, erklärt der Teplicer. Und den hat er mit seinen Teamkollegen.

Stürmer Fenin wird beim CFC wohl den Platz auf der rechten Außenbnahn besetzen.
Stürmer Fenin wird beim CFC wohl den Platz auf der rechten Außenbnahn besetzen.

Im Trainingslager in Aigen-Schlägl wird bei jeder Einheit oder in den Hotelfluren geflachst, aber immer auch konzentriert gearbeitet.

Ohnehin wirkt Fenin gereifter. Die turbulente Zeit nach dem Wechsel von Frankfurt zu Zweitligist Cottbus, dem damit verbundenen Aus in der tschechischen Nationalmannschaft (16 Spiele) kurz vor der EM 2012, alles habe ihn „als Mensch weitergebracht“.

Heute sagt der schlaksige Spieler: „Es gibt immer Tiefpunkte im Leben. Nachdem was ich erlebt habe, sehe ich die Dinge jetzt anders.“

Schlagzeilen über Fenin gab’s viele.

Es fing damit an, dass er damals mit gut vier Millionen Euro der teuerste Transfer von Eintracht Frankfurt war. Später kamen Gerüchte über Alkoholprobleme und der Fenstersturz in Cottbus dazu.

Im Oktober 2011 zog er sich dabei Hirnblutungen zu.

Im Trainingslager wurde die Mannschaft für die anstehende Saison vorbereitet.
Im Trainingslager wurde die Mannschaft für die anstehende Saison vorbereitet.

Von Depressionen war die Rede, Fenin erklärte es später in einem Interview mit „11Freunde“ anders. Ein Mix aus Alkohol und Tabletten, die er wegen Schlafstörungen genommen hatte, sei die Ursache für den Fenstersturz gewesen.

Egal wie, es waren turbulente Zeiten. Aber wer will einem jungen Menschen verdenken, dass ihm der schnelle Ruhm zu Kopf steigt und er sich, wenn’s nicht mehr läuft, alleingelassen fühlt? Erst recht nach so einem Bundesliga-Debüt, wie Fenin es gegeben hatte.

Heute sagt er zu diesem: „Es gab für mich einen viel, viel schöneren Moment als die drei Tore im ersten Bundesliga-Spiel - nämlich mein erstes Heimspiel danach. Das war das Highlight. Da haben mich die Fans gefeiert, zumal ich wieder ein Tor geschossen habe. Das bleibt im Kopf und ist mein emotionaler Höhepunkt - damals lief alles.“

Jetzt muss Martin sich erst wieder die Sporen verdienen. Bei den Himmelblauen sind sich Trainer Karsten Heine und Sportdirektor Stephan Beutel bewusst, welches Wagnis sie mit der Verpflichtung Fenins eingegangen sind.

Bei Zweitligist Energie Cottbus fühlte er sich nie richtig wohl. Das soll in Chemnitz anders sein.
Bei Zweitligist Energie Cottbus fühlte er sich nie richtig wohl. Das soll in Chemnitz anders sein.

Diesen Vertrauensvorschuss will der Tscheche zurückzahlen: „Ich bin so froh, wieder in Deutschland zu spielen.“

Dann klopft er auf Holz. „Und dass ich die Vorbereitung bisher ohne Probleme überstanden habe. Ich bin jetzt da, wo ich immer war. Das andere kommt von allein, wenn wir das erstes Liga-Spiel gewinnen und in der Mannschaft Euphorie einsetzt.“

Fenin möchte mit seiner Erfahrung dazu beitragen, dass die Himmelblauen eine gute Saison spielen: „Ich bin auch gespannt, wie das Niveau der Liga ist.“

Dass er wohl auf der rechten Außenbahn zum Einsatz kommen dürfte, wurmt den Stürmer nicht.

Im Gegenteil: „Auf der Position habe ich zum Beispiel die drei Tore in Frankfurt geschossen und 40 Bundesliga-Spiele gemacht. Hier habe ich mehr Raum, kann mich frei bewegen und für die Verteidiger ist es viel schwerer mich zu halten.“

Dass der Stürmer ein typisch tschechischer Schwejk ist, zeigen manche seiner Torschüsse. Oft passiert das unerwartet. Statt den Ball ins Tor zu hämmern, lupft Fenin ihn gern über den Keeper, seine Zunge hängt dabei leicht aus dem Mund.

„Man muss auch schlau sein“, grinst der Tscheche.

Die Fans des CFC dürfen sich wohl auf so manchen Einlage des Tschechen freuen. Und Martins Familie auch. Vater Frantischek und Mutter Martina wollen für die Heimspiele aus Teplice anreisen.

Für Fenin selbst ist das schön, aber daheim fühlt er sich seit seiner Zeit bei der Eintracht in Frankfurt am Main: „Dort habe ich auch noch eine Wohnung.“ Aber wer weiß, Martins Herz scheint jetzt auch offen für Chemnitz zu sein ...

Fotos. Picture Point/S. Sonntag, Enrico Lucke

2000 Euro Kopfgeld auf diesen Mann ausgesetzt

473

Kurz vor Start: Turbine von Passagiermaschine explodiert

3.739

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.203
Anzeige

Malle-Jens macht seiner Daniela einen Antrag

1.916

Asylverfahren dauern deutlich länger als noch vor Jahren

1.165

Lange Haftstrafe für Missbrauch von Kindern

856

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

2.046

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.275
Anzeige

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

11.771

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

2.649

Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

3.641

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

7.264

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

3.247

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

1.952

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

8.114

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

2.812

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

2.233

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

3.027

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

5.834

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

823

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

1.639

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

1.646

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

15.864

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

4.968

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

10.247

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

4.356

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

4.910

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

4.884

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

5.733

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

4.005

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

550

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

2.793

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

406

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

5.037

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

4.289

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

6.906

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.879

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

12.583

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

16.737

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

21.869

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

6.385

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

15.000