Nach Leichenfund in Köln-Kalk: Polizei nimmt Mann fest

Köln – Drei Tage nach dem Fund einer Männerleiche in Köln-Kalk (TAG24 berichtete) vermeldet die Polizei die Festnahme eines Tatverdächtigen.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.
Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.  © Jan Ohmen

Bereits am Montag sei ein Beschuldigter festgenommen worden. Die Polizei kam ihm durch Zeugen auf die Spur.

Der 31-Jährige schweigt bisher zu den Vorwürfen. Noch an diesem Dienstag wird über den Erlass eines Haftbefehls gegen den Tatverdächtigen entschieden.

Die Hintergründe des Tötungsdelikts und das Tatmotiv sind weiterhin unklar.

Der Beschuldigte soll am Samstagabend (14. Dezember) einen 32-Jährigen in einer Wohnung an der Wiersbergstraße getötet und anschließend dort Feuer gelegt haben.

Die alarmierte Feuerwehr hatte anschließend die Männerleiche gefunden. Der Tote konnte am Montag identifiziert werden (TAG24 berichtete).

Wie der 32-Jährige zu Tode kam, ist weiterhin ungeklärt.

Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten den Notruf gewählt.
Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten den Notruf gewählt.  © Lars Jäger

Titelfoto: Jan Ohmen

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0